banner-elternforen-1
  • Kategorien

  • Archive

  • ANZEIGE: Home » Blogroll – Allgemeines » Ab welchem Alter können Kinder Schwimmen lernen?

    Ab welchem Alter können Kinder Schwimmen lernen?

    Bayschwimmen

    Die meisten Menschen sind wahre Wasserratten. Auch Kinder kann man nur schwer vom kühlen Nass trennen. Kaum klettern die Temperaturen im Sommer nach oben, springen sie in den nächsten Pool. Doch beim Spielen gibt es immer noch zahlreiche Gefahren, wenn sich der Nachwuchs ohne Aufsicht der Eltern im Wasser aufhält. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Kinder schwimmen lernen.

    Ein gesundes Vergnügen

    Schwimmen ist weit mehr als ein Schutz vor dem Ertrinken: Die Muskeln bewegen sich im Wasser und der ganze Körper gleitet einfach, nahezu schwerelos, durch das kühle Nass. Das schont nicht nur die Gelenke, der Körper und die Muskulatur werden gleichzeitig trainiert. Das Schwimmen stärkt aber auch das Immunsystem und fördert das Körpergefühl sowie den Gleichgewichtssinn.

    Wann schwimmen lernen?

    Der ideale Zeitpunkt ist im Alter von fünf bis sechs Jahren. Erst in diesem Alter ist das Gehirn in der Lage, komplexe Bewegungen wie das Brustschwimmen richtig umzusetzen. Eltern können sich an einer simplen Faustregel orientieren: Ist das Kind in der Lage Fahrrad zu fahren, dann kann es auch schwimmen lernen. Wichtig ist es, nicht zu lange mit dem Schwimmunterricht zu warten. Bereits nach der Grundschulzeit verliert das Gehirn nach und nach die Fähigkeit, solche komplexen Bewegungsmuster zu erlernen. Aus diesem Grund tun sich Erwachsene auch so schwer damit.

    Ist Babyschwimmen sinnvoll?

    Der Schwimmunterricht kann ohne Frage auch früher beginnen. Im Alter von drei bis vier Jahren können Kinder simple Schwimmbewegungen wie das Paddeln mit allen Vieren, so wie es Hunde tun, erlernen. Viele Eltern gehen auch mit ihren Kleinkindern und Babys zum Schwimmen. Das ist natürlich spaßig für alle Beteiligten, aber auch gesund. Die Kinder lernen in diesem Alter allerdings noch nicht das Schwimmen. Das ist aber auch nicht der Sinn solcher Kurse.

    Mama & Papa als Schwimmlehrer

    Natürlich können Eltern ihrem Nachwuchs auch selbst das Schwimmen beibringen. Der ideale Zeitpunkt dafür sind die Sommerferien. Sowohl Papa als auch Mama haben mehr Zeit. Besser als ein Ausflug ins Freibad ist ein Urlaub am Meer. Das Salzwasser sorgt für mehr Auftrieb, sodass die Kinder das Schwimmen leichter erlernen.

    Weitere Tipps und Ratgeber für Eltern gibt es auf“www.rossmann.de.