Home » Babys » So schön ist das erste Jahr mit dem eigenen Kind

So schön ist das erste Jahr mit dem eigenen Kind

Das erste Jahr mit dem eigenen Kind gehört mit Sicherheit zu denen, die Eltern niemals vergessen werden. Schließlich ist noch alles neu und aufregend.

Das Baby macht in dieser Zeit besonders viele unterschiedliche Entwicklungen durch. Die wichtigsten Entwicklungssprünge von Babys im ersten Lebensjahr stellt der folgende Beitrag vor.

Der erste Monat: Zunge und Augen entdecken

Nachdem die Geburt endlich hinter der Mutter liegt, darf sie nun das Zuhause mit ihrem Baby genießen. In dieser Zeit geht es besonders darum, sich gegenseitig kennenzulernen und sehr viel zu kuscheln. In der Entwicklung des Kindes ist in dieser Zeit festzustellen, dass es oft mit den Augen blinzelt oder seine Zunge hervorstreckt.

Der zweite Monat: Der erste Wachstumsschub

Den ersten großen Wachstumsschub erlebt das Neugeborene im zweiten Monat. Auch reagiert das Kind nun verstärkt auf seine direkte Umgebung. Besonders das Sehvermögen verbessert sich ab der 5. Woche immens, sodass das Kind nun schon Gegenständen mit seinem Blick folgen kann.

Der dritte Monat: Bitte lächeln!

Im dritten Monat beginnt das Baby, die Herzen seiner Mitmenschen durch sein Lächeln höherschlagen zu lassen. Das Kind interessiert sich nun immer mehr für die Dinge, die um es herum passieren.

Der vierte Monat: Es wird handlich

Das gezielte Öffnen seiner Hand lernt das Baby im vierten Monat. Es kann nun Dinge greifen und diese sogar festhalten. Es gewinnt also zunehmend an eigener Körperkontrolle und wächst dabei stetig weiter.

Der fünfte Monat: Bewegungsübungen

Im fünften Monat nimmt die Mobilität des Babys zu. Viele Kinder beginnen nun, sich zu drehen. Hier müssen Eltern aufpassen, dass es sich dabei nicht verletzt. Ansonsten kann diese Zeit einfach genossen werden.

Der sechste Monat: Den eigenen Kopf durchsetzen

Nun ist das Baby bereits ein halbes Jahr alt. Oft treten hier die ersten Probleme mit den wachsenden Zähnen zu Tage. Das bedeutet, dass die Nächte wieder anstrengender werden. Außerdem versucht das Baby nun immer öfter, seinen eigenen Kopf durchzusetzen.

Der siebte Monat: Ein kleiner Entdecker

Das Baby unternimmt jetzt seine ersten Entdeckungen. Es versucht immer öfter durch robben oder krabbeln vom Fleck zu kommen – häufig aber noch erfolglos.

Der achte Monat: Alles sitzt

Im achten Monat kommt es häufig zu einem wichtigen Meilenstein: Das Baby lernt, alleine und frei zu sitzen. Ebenfalls kann es sich schon für einige Minuten ganz alleine beschäftigen.

Der neunte Monat: Krabbelkäfer

Nun ist es an der Zeit, dass aus dem vorsichtigen vorwärts und rückwärts robben ein echtes Krabbeln wird. In der Entwicklung ist dies ein sehr wichtiger Schritt. Bei manchen Babys fällt die Krabbelphase allerdings auch komplett aus.

Der zehnte Monat: Das erste Wort

Mit Sicherheit einer der schönsten Momente überhaupt: Das Baby spricht sein erstes Wort. Ob es wohl das typische „Mama“ ist?

Der elfte Monat: Sprachübungen

Im elften Monat baut das Baby seine Sprachfähigkeit immer weiter aus – auch, wenn dieses Brabbeln für die Eltern noch unverständlich ist. Nebenbei werden die motorischen Fähigkeiten immer weiter verbessert.

Der zwölfte Monat: Ein ganzes Jahr

Mit dem ersten Geburtstag wird das Baby offiziell zu einem Kleinkind. Die Entdeckungstouren unternimmt es nun immer häufiger selbstständig. Das macht den Eltern zwar oft ein wenig Angst, ist aber ein äußerst wichtiger Entwicklungsschritt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert