ANZEIGE: Home » Besondere Themen » Materialimitate in der Inneneinrichtung: Echt oder unecht, was ist besser?

Materialimitate in der Inneneinrichtung: Echt oder unecht, was ist besser?

Oft stellt man sich bei der Auswahl der Inneneinrichtung folgende Frage: Wähle ich echte Materialien oder entscheide ich mich für preiswerte Materialimitate? In der Vergangenheit lag die Antwort auf der Hand: Das echte Material ist stets das Beste. Replikate sahen unecht aus, fühlten sich billig an und hatten keine wirkliche Korrelation zum gewünschten Material. Heutzutage sind Materialimitate jedoch so gut, dass es in manchen Fällen fast unmöglich ist den Unterschied zwischen Imitat und Original zu erkennen.

Vorteile und Eigenschaften

In diesem Artikel werden wir versuchen die Vorteile und Eigenschaften von Materialimitate für die Inneneinrichtung zu behandeln.  Wenn Sie sich für ein Imitat entscheiden, beginnen die Vorteile natürlich bei den Koste. Der Preis einer “Fälschung”  kann ein Bruchteil dessen betragen, was man bezahlen würde, wenn man sich für das echte Material entscheidet. Ein gutes Beispiel hierfür ist der klassische Holzfußboden: Laminat und Vinylböden sind heutzutage so gut, dass es schwer ist, den Unterschied zu echtem Holz zu erkennen.

Zudem kann man auf Fliesen aus Feinsteinzeug in Holzoptik für Nassräume (Küche, Bad & Vorraum) zurückgreifen, welche aufgrund ihrer Wirksamkeit bei Fußbodenheizungen und ihrer geringen Pflege sehr beliebt geworden sind. Ganz ähnlich verhält es sich bei Arbeitsplatten aus Marmor. Porzellan-Arbeitsplatten sind so beliebt geworden, weil sie genau wie Marmor aussehen, aber viel pflegeleichter und preiswerte sind. Das auf das Porzellan gedruckte Bild weist viele unterschiedliche Schattierungen und Musterungen auf und die Klarheit ist so deutlich, dass die Platte wie echtes Marmor aussieht.

Echte Holzböden können bis zu Tausende von Euros kosten, während Laminat- und Vinylböden nur einen Bruchteil dieses Preises kosten.  Das Gleiche gilt für Stein.  Für Bauherren hängt die Wahl der Materialien zu einem großen Teil von der Wohnsituation ab.  Wenn man kleine Kinder oder Hunde hat und der Boden viele Kratzer abbekommt und stark beansprucht wird, ist ein Materialimitat eine sehr gute Wahl. Wenn man jedoch den Wert der Immobilie zu Verkaufszwecken steigern will, dann lohnt sich die Investition in originale Materialien wie Marmor, Holz und Co., da diese allgemein von einem Käufer bevorzugt werden.

Kunstleder

Eine weitere „Fälschung“ die immer beliebter wird ist das Kunstleder. Heutzutage wirkt Kunstleder viel realistischer und in keiner Weise plastikartig, dass es fast unmöglich wird den Unterschied zwischen echtem Leder und einem Imitat zu erkennen. Kunstleder ist nicht nur ethischer, sondern auch billiger und kann in flexiblen Größen produziert werden. Echtes Leder ist aufgrund der Größe der Tiere in der Größe beschränkt, aber bei Kunstleder gibt es keine Grenzen. Das bedeutet, dass große Lederstücken wie zum Beispiel Wandpaneelen ohne Nähte erstellt werden können.

Kunstpflanzen

Künstliche Pflanzen sind ein weiteres Dekorationselement, welches immer größerer Beliebtheit findet. Sie sehen mittlerweile so echt aus und haben den großen Vorteil, dass diese keine Pflege benötigen. Leider haben sie aber keine der gesundheitlichen Vorteile, welche natürliche Pflanzen besitzen. Ein weiterer aktueller Trend diesbezüglich ist Kunstgras anstelle von echtem Gras im Garten oder auf der Terrasse. Wenn man zum Beispiel Hunde hat, dann ist Kunstgras großartig, weil es sehr robust ist.  Kunstgras eröffnet die Möglichkeit einen wartungsarmen Rasen zu haben, der nicht gemäht werden muss.

Kommentarfunktion ist deaktiviert