ANZEIGE: Home » Ernährung » Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese ist und bleibt ein echter Klassiker unter den Pasta-Gerichten. Kaum ein anderes Gericht ist bei Jung und Alt gleichermaßen so beliebt. Noch dazu ist die Zubereitung schnell und ganz unkompliziert. Kein Wunder also, dass Spaghetti Bolognese so häufig in Deutschland zubereitet wird.

Wenn alle Zutaten in der Küche verfügbar sind, geht das Kochen ganz rasch. Eine tolle Sache also, wenn es mal schnell gehen muss, man aber trotzdem ein Gericht kochen will, das jedem schmeckt. Bereits in 20 Minuten ist die Spaghetti Bolognese fertig zum Essen.

Pasta ist nicht gleich Pasta: Denn das Auge isst bekanntlich mit

Der Name Spaghetti stammt übrigens aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie „Schnürchen“. Die langen Nudeln werden dort aus Hartweizengrieß hergestellt und sind immer 25 cm lang. Der Durchmesser kann allerdings variieren. Besonders dicke Nudeln bezeichnet man in Italien auch als Spaghettoni. Die dünne Variante ist dagegen unter dem Namen Spaghettini bekannt. In Deutschland werden diese leckeren Nudeln manchmal auch aus Eierteig hergestellt. Sie zählen zu den dicksten unter den 12 klassischen Spaghettisorten.

Vor allem Kinder lieben Spaghetti. Wer den Kleinen eine besondere Freude machen will, der kocht statt der herkömmlichen Pasta die Lieblingsnudeln zur Bolognese-Soße. Die Auswahl ist groß, denn es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Nudelsorten für Kinder, angefangen beim Feuerwehrauto bis zu den klassischen Spirelli. Auch die italienischen Klassiker wie Penne Rigate und breite Bandnudeln oder weniger bekannte Sorten wie die ringförmigen Anelletti können zur Bolognese zubereitet werden.

Leckere Variationen des italienischen Klassikers

Überhaupt bietet dieses Rezept viel Spielraum für Variationen und kleine Experimente. Für das klassische Rezept Spaghetti Bolognese werden Nudeln mit einer Hackfleischsoße und leckeren italienischen Gewürzen zubereitet. Dieses Rezept lässt sich aber auch ganz leicht variieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Extraportion Gemüse für die Kinder? Kein Problem, denn Karotten, Paprika oder Zucchini passen wunderbar dazu.

Die Bolognese wird nicht nur mit Pasta zubereitet. Diese leckere Soße kann sehr gut in einem Auflauf oder als Füllung für Gemüse verwendet werden. Sogar als Grundlage für Pizza oder zur Füllung von Teigtaschen eignet sich die Bolognese-Soße sehr gut. Ein echter Alleskönner, mit dem sich zahlreiche leckere Gerichte kochen lassen.

 

Wer Inspiration für verschiedene Varianten dieses Klassikers sucht, der ist beim MAGGI Kochstudio genau richtig. Hier gibt es mehr als 50 verschiedene Variationen, wie etwa Bolognese Auflauf, Bolognese Gratin und fruchtige Winterbolognese. Da ist mit Sicherheit für jeden

Kommentarfunktion ist deaktiviert