ANZEIGE: Home » Haushalt und Garten » Garten und Gartenmöbel winterfest machen: So geht es

Garten und Gartenmöbel winterfest machen: So geht es

Der Garten ist eine Oase für die Seele. Viele verbringen ihre Freizeit oder sogar den Urlaub im heimischen Garten. Von Frühling bis Spätherbst wird der Garten gerne für die Familie und für Feste genutzt. Dann lagern sich Gartenmöbel an, die es vor dem Winter zu schützen gilt. Auch den Garten selbst solltest du winterfest machen. Warum das so wichtig ist und wie dir das spielerisch gelingt, erfährst du im nachfolgenden Teil.

Warum ist es wichtig, den Garten winterfest zu machen?

Vor allem an warmen Tagen genießt du den Blick von der Terrasse aus auf das schöne Grün, das dich umgibt. Damit du auch im nächsten viel Freude an deiner grünen Oase hast, solltest du spätestens im November mit der Überwinterung beginnen. Deine Pflanzen werden es dir danken und schenken dir im neuen Jahr wieder reichlich Blüten und Früchte. Die Gartenmöbel können ohne Schutz feucht werden und beginnen an wärmeren Tagen zu schimmeln. Bei Möbelstücken aus Metall setzt sich gerne einmal Rost ab, der nur schwer zu beseitigen ist. Moos macht sich gerne einmal auf Holz breit, das unschön aussieht und deine Möbelstücke zerstören kann. Aus diesem Grund solltest du deine Möbelstücke vor dem Winter schützen. Der kurze Zeitaufwand spart dir bares Geld für neue Gartenmöbel ein!

Mache den Garten startklar für den Winter

Überlege dir, was du alles für eine gute Überwinterung unternehmen möchtest. Nimm dir ein Blatt Papier zur Hand und schreibe alles auf, was dir einfällt. So vergisst du nichts und ergänzt nach und nach Dinge, die dir spontan einfallen. Anhand dieses Plans gehst du nun vor und beseitigst zuerst einmal alle Dinge, die du im Winter nicht mehr im Garten brauchst. Dazu zählen z. B.

  • Outdoor-Spiele,
  • Schaukeln für die Kinder,
  • Solarleuchten,
  • Planschbecken
  • usw.

Räume diese Dinge sorgsam weg und lagere sie zum Beispiel in beschrifteten Kisten. Das macht es für dich einfacher, wenn es im Frühjahr wieder losgeht. Auch der Rasen sollte ein letztes Mal gemäht und nach Bedarf gedüngt werden. Im Idealfall lässt du Blätter liegen, um Nährboden für die Pflanzen und Schutz für Igel, Vögel und Co. zu bieten. Räume einen kleinen Weg frei, damit du auf den nassen Blättern nicht ausrutschst.

Die Gartenmöbel vor dem Winter schützen

Schaue dir deine Gartenmöbel, die man hierzulande zum Beispiel auf LazySusan sogar online kaufen kann, zunächst einmal an und beseitige Roststellen, die über den Winter zunehmen würden. Trage nach dem Abschleifen neue Farbe auf, die wasserfest ist. Alle Gartenmöbel, die der Kälte nicht standhalten, solltest du reinholen oder mit einer Abdeckung versehen. Die Abdeckung sollte wasserfest sein und Stürme aushalten können. Die Kissen sollten drinnen in einer beschrifteten Kiste aufbewahrt werden. Denke auch an deine Pflanzen, die nicht in der Kälte bleiben dürfen. Palmen, Oliven- oder Zitronenbäume haben es im Wintergarten oder im Gartenhäuschen am besten!

Kommentarfunktion ist deaktiviert