ANZEIGE: Home » Kinder » Mit Kindern ein sicheres und großes Auto fahren

Mit Kindern ein sicheres und großes Auto fahren

Vans, Kleinbusse oder Kombis: Die Auswahl familientauglicher Autos ist groß, doch in Sachen Ausstattung und Alltagstauglichkeit gibt es große Unterschiede. Die Mehrzahl der Kleinfamilien fährt immer noch ein Kombi-Modell, doch die steigenden Anforderungen und eine höhere Anzahl an Kindern verändern das Anspruchsdenken der Eltern. Steigender Beliebtheit erfreuen sich daher vor allem Vans der Mittel- und Oberklasse. Großzügige Platzverhältnisse, Sichtfreiheit, ein hoher Bewegungsradius von Kopf und Beinen sowie ein flexibles Verstellen und Verschieben der Sitze machen diese Wagen zu den neuen Lieblingen bei denen, die sich ein modernes Familienauto anschaffen wollen.

Zwischen Sicherheit und Platzangebot

Die Bestseller im Bereich geräumiger Familienautos kommen aus dem VW-Konzern. Hier liegt der VW Sharan ganz vorne, dicht gefolgt vom Seat Alhambra. Dass beide Modelle nicht zu den günstigen zählen, hat seinen Grund. Mehr Raumkomfort und mehr Sicherheit fordern eine üppige Ausstattung. Dazu sind viele Mittelklasse-SUVs und Kompakt-Vans in der dritten Reihe zu knapp bemessen. Vielseitigere Vans wie die von BMW sind noch weniger im Fokus, bieten jedoch ein vielseitiges Sitzplatz- und Raumkonzept, gepaart mit Sicherheit auf Oberklasseniveau. Was für viele Familien den Ausschlag geben könnte, ist der Umstand, dass es Modelle wie diese bereits auf Marktplätzen wie Autoscout24.de als günstige Gebrauchte zu kaufen gibt.

Sicherheit als Basis zentraler Leistungsmerkmale

Das gute Abschneiden bei Crashtests wie dem NCAP und Ausstattungsmerkmale wie ein gutes ESP sind bei der Auswahl besonders wichtig. Eine Kindersicherung und elektrische Fensterheber sorgen dafür, dass die Kleinen nicht eigenmächtig Gefahren herbeiführen. Kopf- und Seitenairbags runden auf allen Plätzen das Sicherheitspaket ab. Die Qualität der Sicherung beim Sitzeinbau ist darüber hinaus von größter Wichtigkeit. Eine übersichtliche Broschüre der Unfallforscher der Versicherer (hier als PDF zum Download) gibt wertvolle und fundierte Tipps, wie im Auto ein optimales Schutzsystem gewährleistet wird. Auch die Auswahl der besten Kindersitze darf nicht dem Bauchgefühl überlassen werden. In dem Bereich hat die Stiftung Warentest geeignete Modelle umfassend untersucht und bewertet.

Alltagstauglichkeit für Familien sicherstellen

Neben der Sicherheit sind weitere Aspekte wichtig, um mit dem Familienauto den Alltag mit Einkauf, Urlaub und Ausflügen aller Art meistern zu können. Da wäre zum einen der Kofferraum. Dessen Volumen muss Kinderwagen und Reisegepäck für mehrere Personen beherbergen können. Eine Ladenkantenhöhe zwischen 50 und 67 Zentimetern sorgt für eine komfortable und rückenschonende Beladung. Ein- und ausklappbare Sitze und ein variabler Mittelsitz mit Tischfunktion sorgen für viel Platz und Spielraum. Mit Schiebetüren können die Kleinen keine Schrammen auf anderen Autos verursachen. Am Ende geht es auch um die Frage, ob neu oder gebraucht. Hier entscheidet, nach Betrachtung der vorgestellten Kriterien, allein der Preis – oft zugunsten von Gebrauchten neueren Datums.

Bildrechte: Flickr Kids in car Deb CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentarfunktion ist deaktiviert