Hochzeit feiern mit Kindern: Tipps für die Planung

Bei den allgemeinen Vorbereitungen für die Hochzeit ist einiges in Sachen Planung zu beachten. Nehmen auch kleine Kinder an der Trauung teil, sollte sich das Brautpaar im Vorfeld genau mit der Beschäftigung der kleinen Gäste befassen. Denn auch für sie soll es ein spannender Tag werden.

Entspannte Vorbereitung mit Babysitter

Damit auch die Jüngsten auf ihre Kosten kommen, ist es ratsam, sich vorher einen Plan zu machen, dass keine Langeweile für sie aufkommt. Bei den vielen Vorbereitungen, die zu einer Hochzeit gehören, sollten die kleinen Gäste nicht zu kurz kommen. Denn auch wenn Freunde oder Familie sich bereitwillig für den Job des Babysitters anbieten, wäre es schade, wenn sie den großen Tag der Eltern verpassen.

Bei der Planung der Hochzeit sollte überlegt werden, wer die Kinder wann beschäftigt. Direkt vor der Trauung hat das Brautpaar gewöhnlich wenig Zeit, sich um den Nachwuchs zu kümmern. Hier ist es ratsam, Freunde oder Familie zu Hilfe zu bitten. Diese können sich komplett mit dem Anziehen und Fertigmachen der Kleinen befassen. Kinder spüren oft, wenn es sich um hektische Situationen handelt und reagieren entsprechend darauf. Deshalb kümmert sich am besten eine vertraute Person in aller Ruhe um sie.

Kindern wichtige Aufgabe zuteilen

Die Trauung selbst ist für viele Kinder eine langwierige Angelegenheit. Bei der Planung des Ablaufes können Kinder wunderbar mit einbezogen werden. Die Kleinen freuen sich oft schon lange vorher auf die wichtige Aufgabe, die ihnen zugeteilt wurde. So können sie als Blumenstreuer in der Kirche oder vorm Standesamt glänzen, die Ringkissen zum Altar bringen und die Eltern nach der Trauung mit Reis oder Seifenblasen begrüßen. Der Tag wird so auch für die Kleinsten zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

Kindgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten

Die anschließende Feier sollte für alle Altersgruppen der teilnehmenden Kinder etwas parat haben. Eine vorbereitete Malecke mit Stiften und Malbüchern kommt bei kleineren Kindern immer gut an. Auch Brettspiele, Knete oder Puppen schaffen wirksame Abhilfe, wenn Langeweile droht. Besonderer Clou ist eine Spielecke mit Fernseher und Spielkonsole, vor allem wenn es sich um Controller mit Bewegungssensoren handelt.

Bei einer hohen Anzahl an Kindern können diese auch durch eine professionelle Betreuung bei Laune gehalten werden. Wichtiger Grundsatz bei jeder Hochzeit  mit kleinen Gästen: Genug Platz zum Austoben. Außerdem sollten auch die Plätze der Kinder am Tisch vorbereitet werden. Mit kleinen Überraschungen oder Rätseln ist abwechslungsreiche Unterhaltung geboten, wenn zu Ehren des Brautpaares eine Rede gehalten wird.

Foto: © Wojciech Wyszkowski  – Fotolia.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert