So versichern Sie Ihre Kinder richtig

Ihre Kinder liegen Ihnen am Herzen und Sie sind tagtäglich bemüht, ihnen Aufmerksamkeit und Liebe zukommen zu lassen. Genauso wichtig wie die Befriedigung der emotionalen Bedürfnisse ist die Absicherung des Nachwuchses. Hier ist es gut, wenn eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wurde.

Beste Versorgung – egal ob ambulant oder stationär

Eine Krankheit oder ein Unfall kommen immer unverhofft. Mit dem Junior TopSchutz ist Ihr Nachwuchs garantiert auf der sicheren Seite. Als Privatpatient im Krankenhaus, welches frei gewählt werden kann, wird Ihr Kind im 1- oder 2-Bett-Zimmer untergebracht und genieß die Chefarztbehandlung. Für jeden Tag, den Ihr kleiner Liebling in der Klinik verbringen muss, erhalten Sie 50 Euro Krankenhaustagegeld. Diese Summe ist steuerfrei und wird ohne zeitliche Begrenzung gezahlt. Sicher haben Sie auch schon mal nach einem Facharzt gesucht und mussten viele Wochen auf einen Termin warten. Durch die Junior TopSchutz Versicherung wird garantiert, dass Ihr Nachwuchs binnen 5 Werktagen innerhalb Deutschlands einen freien Termin bei einem entsprechenden Spezialisten erhält. Mit einer Aufwandspauschale von 500 Euro können Sie beispielsweise die Kosten für die Anreise tragen und/oder eine notwendige Unterkunft bezahlen.

Finanzielle Absicherung bei Unfallfolgen

Schnell ist es passiert und Ihr Kind ist in einen Unfall verwickelt. Neben den Sorgen um seine Gesundheit kommen auch Fragen auf, wie die möglichen Unfallfolgen die Zukunft des Kindes beeinträchtigen werden. Da ist es gut, wenn man sich als Eltern wenigstens um die finanzielle Seite keine Gedanken machen muss. Bereits ab einer 50 %-igen Invalidität nach einem Unfall bekommt Ihr Nachwuchs 500 Euro monatlich als lebenslange Rente gezahlt. Durch die Junior TopSchutz Versicherung werden auch Invalidität und andere Unfallfolgen inklusive der entstehenden Kosten abgesichert. Für Facharztbehandlungen, Reha-Aufenthalte, kosmetische Operationen und vieles mehr kommen ganz schnell sehr hohe Beträge zusammen. Ist das staatliche Versorgungssystem nicht zuständig, bleiben die Eltern allein auf den Kosten sitzen. Dies kann durch eine Versicherung jedoch umgangen werden. 21,50 Euro pro Monat kostet der Versicherungsschutz für Ihr Kind – inklusive der Behandlung als Privatpatient im Krankenhaus, der Spezialistenvermittlung und der Zahlung des Krankenhaustagegeldes.

Zusatzbaustein: Privatpatient beim Zahnarzt

Zum Zahnarzt geht wohl kein Kind gern. Und die Eltern sind wenig erfreut, wenn das Gebiss ihres Kindes mit einer Krone, Brücke oder einem Implantat versorgt werden muss. Ganz zu schweigen von den Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung. Die Krankenkassen zahlen für Zahnersatz nur noch einen Festzuschuss und für eine Zahnspange – je nach Befund – häufig auch gar nichts mehr. Aus ästhetischen Gründen entscheiden sich die Eltern oftmals für eine Behandlung außerhalb der Regelversorgung und müssen so mit hohen Kosten rechnen. Auch in diesem Fall ist es gut, wenn Ihr kleiner Schatz durch den Junior TopSchutz abgesichert ist. So zahlt diese beispielsweise bis zu 80 % bei einer kieferorthopädischen Behandlung und bei einer privatärztlichen Versorgung müssen Sie nur 20 % der Rechnungssumme selbst tragen. Da sind die 14,20 Euro Versicherungsbeitrag pro Monat doch gut angelegt, oder?

Systematisch Vermögen ansparen

Kleine Kinder werden groß und es kommt der Tag, an dem der Führerschein, das Moped oder das Studium finanziert werden muss. Auch in Hinblick auf die Altersvorsorge kann man nie früh genug mit dem Sparen beginnen. Dank des Kapitalbausteins ist es ganz einfach, für all diese Eventualitäten ein gewisses Vermögen anzusparen. Bereits ab 15 Euro monatlich ist dies realisierbar.

Die Junior TopSchutz Versicherung gibt Ihnen das gute Gefühl, Ihren kleinen Liebling rundum abgesichert zu haben. Mit diesem Wissen im Hinterkopf können Sie sich jeden Tag an seiner Entwicklung erfreuen und die Zeit mit ihm genießen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert