Halloween mit Kindern feiern – so gelingt das Gruselfest

Halloween 2017

Halloween war bis vor einigen Jahren in Deutschland noch relativ fremd. Mittlerweile ist der aus den USA bekannte Brauch mit keltischen Wurzeln vollends zu uns herübergeschwappt. Am 31. Oktober können sich kleine und große Kinder wieder in schaurig-schöne Schale schmeißen, schminken und verkleidet auf Süßigkeiten-Tour gehen.

Gemeinsam Kürbis schnitzen

Orangefarbene Kürbisse stehen als Wahrzeichen für Halloween wie Weihnachtsmann und Christbaum für die Weihnachtszeit. Kürbisschnitzereien sind dabei nicht nur ein kreativer erzieherischer Zeitvertreib, die von innen beleuchteten Fratzen sorgen garantiert auch für Halloween-Stimmung.

Halloween-Spider-Cookies backen

Die Halloween-Kürbisse sind geschnitzt, dann backen Sie zusammen mit Ihrem Nachwuchs doch Halloween-Spider-Cookies – die kommen garantiert super an und sind im Nu zubereitet.

Zutaten für etwa 20 bis 25 Cookies in Spinnenoptik:

  • 250 Gramm geschmolzene Butter
  • 250 Gramm braunen Zucker
  • 1 Vanilleschote oder Vanillearoma
  • 1 Prise Salz
  • 350 Gramm Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Packung bunte Schokolinsen
  • Weißer Fondant (Zuckermasse)
  • Je Cookie eine Malteser- oder Ferrero-Rocher-Kugel
  • 150 Gramm dunkle Schokolade zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Geben Sie alle Zutaten bis auf die Schokokugeln, Schokolinsen und die dunkle Schokolade in eine Schüssel und vermengen Sie sie zu einem Teig. Nun die Schokolinsen hinzugeben und Kürbis Halloweenunterrühren. Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie einwickeln und etwa für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, Frischhaltefolie entfernen, den Teig in Scheiben schneiden, mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa zehn Minuten im Ofen backen. Danach in die noch warmen Cookies mit einem Löffel eine kleine Kuhle drücken und die Kekse abkühlen lassen.
  3. Dunkle Schokolade über heißem Wasserbad schmelzen und in einen Spritzbeutel füllen. Eine Malteser- oder Ferrero-Rocher-Kugel auf jedem Cookie platzieren und mit der flüssigen Schokolade acht Spinnenbeine aufmalen. Aus dem Fondant Kügelchen die Augen formen, jeweils ein Schokopünktchen darauf setzen und die Augen mit etwas flüssiger Schokolade aus dem Spritzbeutel auf der Kugel befestigen.

Tipp: Mehr Rezepte, Bastelideen und Last-Minute-Kostüme finden Sie im Halloween E-Book.

pumpkin

Süßes, sonst gibt’s Saures!

Aus Filmen kennen Sie bestimmt den Halloween-Brauch, dass verkleidete Kinder um die Häuser ziehen und an gruselig mit Deko-Spinnenweben dekorierten Haustüren klopfen, bis einer der Bewohner öffnet. Die kleinen Gespenster sagen dann im Chor „Süßes oder Saures“ und fordern damit auf, die mitgenommenen Körbe oder Tüten mit einer Handvoll Süßigkeiten zu füllen. Auf geht’s! Aber: Kinder im Grundschulalter sollten nicht allein losziehen, begleiten Sie Ihre Kids am besten auf ihrem Streifzug immer bis zur jeweiligen Haustür. Ältere Kinder können ohne Aufsicht in der Gruppe auf Süßigkeiten-Jagd gehen.

Fotos: CC0 Creative Commons, pixabay.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert