Sport für Kinder: Tolle Sportarten für ausreichend Bewegung

Fahrradfahren

Kinder haben von Natur aus bereits einen großen Bewegungsdrang. Sie balancieren auf Baumstämmen, hüpfen auf der Couch herum und rennen durch den Garten. Auch für ihre Entwicklung spielt ausreichend Bewegung eine große Rolle. Um als Elternteil die sportliche Betätigung des Nachwuchses zu unterstützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir zeigen, welche Sportarten für Kinder besonders geeignet sind und wie sie sich in den Alltag integrieren lassen.

Fahrradfahren alleine und mit der Familie

In vielen Familien gehört es zum Alltag, dass der Nachwuchs mit dem Rad zur Schule fährt oder Freunde besucht. Mit Fahrrädern für Kinder lässt sich für mehr Mobilität und Bewegung sorgen. Doch nicht immer lässt die Wohnsituation diese Möglichkeit zu. Eine gute Alternative für die gesamte Familie sind gemeinsame Radausflüge. In den Sommermonaten oder im Frühjahr lässt sich der Sonntagnachmittag optimal nutzen, um gemeinsam in die Natur hinaus zu fahren.

Kinderturnen zum Trainieren von Fähigkeiten

Für Kinder ab zwei bis drei Jahren gibt es in nahezu jeder Ortschaft einen Verein, der Kinderturnen anbietet. Der Nachwuchs bewegt sich auf spielerische Weise und ist mit Gleichaltrigen zusammen. Dabei werden wichtige Fähigkeiten trainiert, wie die Motorik und der Gleichgewichtssinn. Zudem werden vor allem bei Kleinkindern das Sozialverhalten und das Miteinander gefördert. Wieso dies so wichtig ist und welche Rolle der Kindergarten für die soziale Entwicklung spielt, wird hier erklärt.

Schwimmen –  mehr als nur eine Abkühlung

Bereits beim Babyschwimmen können Kinder erste Erfahrungen mit dem Wasser machen. Doch auch im späteren Verlauf ist es elementar, ihnen das Schwimmen beizubringen. Im Rahmen von Schwimmkursen im örtlichen Frei- oder Hallenbad lernen die Kinder nicht nur den sicheren Aufenthalt im Wasser, sie gehen auch einer sportlichen Betätigung nach. Für das Planschen mit der Familie gibt es auch viele verschiedene Schwimmhilfen, die dafür sorgen, dass dem Nachwuchs nichts passieren kann.

Wandern und Entdecken

Kinder lieben es, auf Baumstämmen zu balancieren und in der Natur zu sein. Eine leichte Wanderung ist genau das Richtige, um dem Bewegungsdrang der Kleinen nachzukommen. Wichtig ist dabei, genügend Pausen einzubauen und sich im Vorfeld über die Bedingungen der Route zu informieren. Bei reiseziele.ch finden Sie viele tolle Wanderwege in der Schweiz, die für Kinder geeignet sind. Für noch mehr Spaß sorgen spannende Erlebnispfade. Hier lernen die Kleinen den Umgang mit der Natur und können aktiv mitmachen: Durch Bäche waten, auf Bäume klettern, Höhlen erforschen und Rätsel lösen. Ganz nebenbei werden auf eine spielerische Art die Bildung und das Lernverhalten der Kinder gefördert.

Kommentarfunktion ist deaktiviert