Urlaub mit Kindern – wo dürfen kleine Kinder spielen?

Spezielle Familienhotels sorgen dafür, dass kleinen und großen Kindern entsprechende Aktivitäten geboten werden. Entgegengesetzt dazu gibt es aber auch Erwachsenenhotels, in denen keine Kinder erwünscht sind. Doch auch allgemein beim Reisen gibt es Bereiche, in denen Kinder möglicherweise nicht unterwegs sein oder ihr Spielzeug ausbreiten sollten. Wir klären auf.

Der Strand

Die erste Anlaufstelle, wenn Sie Urlaub am Meer oder See machen, ist selbstverständlich der Strand. Das ist vor allem für die Kleinen ein großes Abenteuer. Verbieten kann Ihnen diesen Besuch niemand. Es ist allerdings zu beachten, dass beispielsweise bei einem FKK-Strand nackte Männer und Frauen zu sehen sind, Kinder sich aber nicht zwangsweise ausziehen müssen.

Wichtig ist, dass die Kleinen verstehen, dass an einem FKK-Strand durchaus andere Regeln gelten. Bemerkungen zum Körper oder auffälliges Starren sind beispielsweise zu unterbinden, damit sich die anderen Badegäste wohlfühlen und ihnen der entsprechende Respekt entgegengebracht wird.

Unser Tipp: Viele Hotels bieten für die Kleinen auch Sandkästen an, allerdings sollten Sie hier vorab schauen, ob der Sandkasten auch wirklich für Ihr Kind geeignet ist. Je nachdem, um welches Hotel es sich handelt, haben möglicherweise Jugendliche am Abend zuvor auf dem Rand des Sandkastens gesessen und Bierflaschen hinterlassen. In diesem Fall einfach freundlich das Hotel-Personal auf die Situation aufmerksam machen.

Das Restaurant

Wer einen Urlaub mit Baby oder Kleinkind unternimmt, muss dennoch das Frühstück, Mittagessen und Abendessen über die Bühne bringen. Das ist mit Kindern nicht immer einfach, ganz gleich, in welchem Alter sie sich befinden. Babys sitzen in der Regel in einem Hochstuhl und können dort während der Wartezeit mit einem Buch oder Kuscheltier spielen, ohne, dass dabei andere Gäste gestört werden.

Ältere Kinder benötigen, wenn sie eine entsprechende Erziehung genossen haben, in der Regel keine extra Beschäftigung während der Wartezeit, da sie sich darüber bewusst sind, dass ein Restaurant kein Spielplatz ist. Sollte es nicht klappen, sind aber auch hier Bücher oder Malsachen eine ideale Beschäftigung.

Die Bar und Disco

Am Abend treffen sich Urlauber gerne in der Bar oder in einer Discothek. Das sind natürlich beides keine Orte für kleine Kinder. Wer aber mit seinen kleinen Kindern im Urlaub ist, möchte vielleicht nicht auf eine gewisse Abendgestaltung verzichten.

Viele Hotels bieten daher passende Angebote für Kinder an, wie z.B. eine Kinderdisco. Hier können die Kleinen, bevor es für die Großen losgeht, selbst ein wenig tanzen und werden mit kinderfreundlicher Musik animiert.

Die Lobby

Jedes Hotel verfügt über eine Lobby, in der neue Gäste ankommen, Fragen gestellt oder andere Dinge geklärt werden. Die Lobby ist ein großer Ort, der für Kinder oftmals aufregend aussieht. Überall gibt es etwas zu sehen und mit Sicherheit stört es auch niemanden, wenn die Kleinen auf Entdeckungsreise gehen.

Wichtig ist allerdings, die Lautstärke ein wenig zu drosseln, um die ankommenden Gäste nicht zu stören. Handelt es sich dagegen um eine Lobby, die auch einen Billardtisch, Kicker oder eine Bar integriert hat, dürfte ein wenig Lautstärke der Kleinen nicht störend sein.

Kommentarfunktion ist deaktiviert