ANZEIGE: Home » Besondere Themen » Sprossenwand im Kinderzimmer: Das muss beachtet werden

Sprossenwand im Kinderzimmer: Das muss beachtet werden

Kinder haben viel Energie, die sie auf kleinem Raum zu Hause nicht immer abbauen können. Hindern Regentage dann auch noch die Nutzung des Gartens, ist eine Sprossenwand im Kinderzimmer die rettende Lösung. Hier können sich die Kleinen austoben und sportlich betätigen und verbessern nebenbei noch ihre Reflexe und ihre Koordination. Dieser Ratgeber zeigt, worauf bei dem Kauf einer Sprossenwand zu achten ist und welches Zubehör sich empfiehlt.

Die Sprossenwand – das Fitnessgerät für die Kleinen

Während sich Erwachsene oft nur widerwillig in den eigenen vier Wänden sportlich betätigen, sind Fitnessgeräte für Kinder ein wertvoller und wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Sie benötigen sie, um ihre Energie abzubauen und ausgeglichen durch ihren Alltag gehen zu können.

Eine Sprossenwand bietet dabei gleich mehrere Vorteile: Sie wird meist aus Holz hergestellt, einem natürlichen Material, das optische Wärme ausstrahlt und jedem Raum eine beruhigende Atmosphäre verleiht. Die unauffällige Farbe fügt sich in nahezu jede Einrichtung ein und lässt sich von zarten Kinderhänden angenehm greifen.

Die Sprossenwand ist zudem hoch und flach und kann daher auch in kleinen Kinderzimmern hervorragend untergebracht werden. Sie wird an eine Wand montiert und nimmt dort kaum Platz in Anspruch. Schließlich ist auch dieser Preispunkt nicht außer Acht zu lassen: Eine Sprossenwand ist im Gegensatz zu anderen Fitnessgeräten oft erheblich günstiger und dient dennoch hervorragend dazu, die Kraft, Beweglichkeit und Koordination der Kleinen zu fördern. Das Fitnessgerät kann durch Zubehör wie Schaukeln, Strickleitern, Kletterseile oder Ringe erweitert werden.

Was sollte beim Kauf einer Sprossenwand beachtet werden?

Zunächst ist der richtige Platz für die Sprossenwand zu wählen: Falls dies möglich ist, sollte sie im Kinderzimmer angebracht werden, da dies Kinder meist dazu motiviert, sie öfter zu nutzen. Für die Montage wird eine freie Wand benötigt, die mindestens zwei Meter hoch und einen Meter breit ist. Je mehr Platz vorhanden ist, desto besser – diesen können die Kleinen nutzen, um sich zu bewegen und sich auszutoben. Schließlich muss auch der Boden vor der Wand genügend Platz für mindestens eine – im besten Fall mehrere – Schutzmatten bieten.

Ist im Kinderzimmer ein großzügiger freier Raum vorhanden, kann dieser auch durch eine freistehende Sprossenwand gefüllt werden. Der renommierte Hersteller Nirosport bietet hier Modelle an, die viel Platz zum Klettern und Trainieren mit sich bringen. Die freistehende Nirosport Sprossenwand kann daher auch ohne Probleme von mehreren Kindern gleichzeitig genutzt werden, was den Kleinen vergnügliche Nachmittage in der Gruppe beschert.

Schließlich sollte eine Sprossenwand gewählt werden, die laut der Angabe des Herstellers 100 Kilogramm oder mehr stemmen kann. Auch wenn Kinder weniger wiegen, ist dies wichtig, da sie das Fitnessgerät durch Aktivitäten wie Schaukeln, Springen und Toben erheblich belasten.

Wie wird eine Sprossenwand sicher befestigt?

Eine sichere und robuste Befestigung ist bei der Sprossenwand zur Vermeidung von Verletzungen unentbehrlich. Die Aufbauanleitung des Herstellers sollte gewissenhaft umgesetzt und alle Hinweise berücksichtigt werden. Problematisch kann die Befestigung an einer Leichtbauwand, einer Fachwerk- oder Lehmwand werden. Hier empfiehlt sich eine Unterkonstruktion, damit die Sprossenwand nicht aus der Wand hinausreißt. Idealerweise wird das Fitnessgerät an einem Mauerwerk oder einer Wand aus Beton angebracht.

Welches Zubehör kann erworben werden?

Je nach Hersteller werden verschiedene Arten von Zubehör für den Kauf einer Sprossenwand angeboten. Die Nirosport Sprossenwand kann beispielsweise mit Ringen, einer Strickleiter, Kletterseilen und vielem mehr ausgestattet werden. Schließlich empfiehlt sich auch der Kauf einer Schutzmatte bei dem Hersteller der gewählten Sprossenwand, da die Matte bereits ideal auf die Maße das Fitnessgeräts abgestimmt ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert