ANZEIGE: Home » Freizeit und Hobby » Hoch hinaus beim Trampolinspringen: Was Eltern unbedingt beachten sollten

Hoch hinaus beim Trampolinspringen: Was Eltern unbedingt beachten sollten

Viele Eltern können sich selbst noch sehr genau an ihre ersten Sprünge auf dem Trampolin erinnern. Kein Wunder, schließlich macht das Hüpfen und Springen nicht nur jede Menge Spaß, es verleiht uns auch für einen kurzen Augenblick ein Gefühl vom Fliegen – und das ist für viele Kinder  so eindrucksvoll, dass sie sich noch Jahrzehnte später hieran erinnern können. Dass Trampolinspringen ganz nebenbei auch noch viele positive Nebeneffekte mit sich bringt, sollte ebenfalls kein Geheimnis mehr sein. Dabei ist jedoch Trampolin nicht gleich Trampolin: Verschiedenste Modelle vom Minitrampolin bis zum stattlichen Gartentrampolin bieten für jeden Wunsch und Anspruch die passende Lösung. Auch der vorhandene Platz in Haus und Garten spielt natürlich eine Rolle bei der Wahl eines passenden Trampolins. Tipps und Infos sowie einen prima Kaufratgeber rund um die verschiedenen Modelle finden Sie bei Sport Tiedje.

Voraussetzung für unbeschwerten Hüpfspaß ist selbstverständlich ein überzeugendes Sicherheitskonzept. Denn: Das Verletzungsrisiko beim Trampolinspringen sollte nicht unterschätzt werden! Dabei können sowohl Eltern wie auch Kinder selbst etwas dafür tun, dass das Sprungvergnügen reibungslos funktioniert. Grundsätzlich sollte das Trampolin nur nach Vorschrift genutzt werden; Hinweise zur maximalen Belastungsgrenze beispielsweise müssen unbedingt eingehalten werden. Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, um unnötige Risiken zu vermeiden:  Kaufen Sie ausschließlich sicherheitsgeprüfte Trampoline (Tipp: auf das GS-Siegel achten!) zum Beispiel mit Federabdeckung; bei Gartentrampolinen kann ein zusätzliches Schutzgitter sinnvoll sein. Weitere Tipps zum sicheren Trampolinspringen finden sich zum Beispiel hier: http://www.medizin.uni-tuebingen.de/Patienten/Der+Professor+r%C3%A4t/Trampolinspringen.html

Ist für die nötige Sicherheit gesorgt, dann ist das Trampolin ein wunderbar vielseitiges Sport- und nicht zuletzt auch Spielgerät, das kleinen und größeren Kindern jede Menge Spaß an der Bewegung vermittelt. Ganz nebenbei kann regelmäßiges Trampolinspringen Motorik und Koordinationsvermögen schulen; gemeinsames Hüpfen mit anderen Kindern wird beispielsweise in Kindergärten  oder speziellen heilpädagogischen Einrichtungen zur Förderung der Sozialkompetenzen genutzt (http://www.hpk-regenbogen.de/aus-unserer-arbeit/trampolinspringen.html ).  Ein Turngerät, das fit und beweglich hält, das allein und (je nach Größe) mit mehreren genutzt werden kann und immer jede Menge Spaß bietet – diese Vorzüge zeichnen das Trampolin als ganz besonderes „Sportmittel“ aus!

Kommentarfunktion ist deaktiviert