Ratgeber für Eltern - Forum Schwangerschaft, Babys und Kinder Bücher zu diesem Thema kaufen

Hypothekendarlehen: Vergleich, Baufinanzierung und Zinssätze

Schwerpunkte: Hypothekendarlehen Vergleich, Baufinanzierung, Zinsen, Zinssatz, Baugeld, Konditionen




Ratgeber Eltern - Home


 Hartz IV
 Geschenke
 Basteln mit Kindern
 Handys
 Versicherungen
 Inkassodienste
 Auto-Kindersitze
 Kinderschuhe
 Hypothekendarlehen
 Detekteien
 Berechnung Mutterschaftsgeld
 Antrag Mutterschaftsgeld


Lexikon


Fachinformationen:

 Schwangerschaft + Baby
 Kinder + Kindererziehung
 ADS + Hyperaktivität
 Gesundheit + Schönheit
 Familie + Scheidung
 Freizeit + Finanzen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Hypothekendarlehen: Vergleich der Konditionen, Baufinanzierung und Zinssätze

Dieser interessante Artikel spricht einige Schlüsselprobleme an, die bei einem Wohnungsbaudarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren auftreten können. Das sorgfältige lesen dieses Berichtes kann dazu führen, dass Sie über ein Hypothekendarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren anders denken werden als bisher.

Hypothekendarlehen: Vergleich, Finanzierung, Zinsen - alle Infos

Je mehr authentische Informationen Sie über ein Baudarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren wissen, desto wahrscheinlicher ist es, das Sie in Erwägung ziehen, einen Experten auf dem Gebiet der Hypothekendarlehen aufzusuchen. Lesen Sie weiter, um noch andere Fakten über ein Darlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren zu erhalten. Für die meisten Kreditnehmer scheint diese Möglichkeit die erste Wahl zu sein, da die Zahlungen über einen langen Zeitraum laufen und der Zinssatz für die komplette Darlehenslaufzeit festgesetzt ist. Ein Hypothekendarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren ist branchenüblich - aber ist es auch für Sie das richtige? Wie bereits erwähnt, ist das positive an einem Hypothekendarlehen mit einer 30-jährigen Laufzeit die niedrigen monatlichen Zahlungen. Leider nimmt die Tatsache, dass Sie dabei Tausende an Zinsen zahlen müssen, etwas von diesem Anreiz. Aber diese Steuern sind zu 100 Prozent von der Steuer absetzbar und so werden Ihre Steuerkosten gesenkt. Dieses Darlehen bietet Ihnen etwas Flexibilität an, so dass Sie, wenn sich Ihre finanzielle Lage ändert und Sie mehr Geld zur Verfügung haben, das Darlehen auch in weniger als 30 Jahren zurückzahlen können.

Wir zeigen Ihnen ein Beispiel der unterschiedlichen Zinsanteile zwischen einen Baukredit mit einer Laufzeit von 30 Jahren und einer anderen Kredit-Möglichkeit. Bei 30-jähriger Laufzeit, einer Kreditsumme von 100.000 Euro und einen Zinssatz von 7 Prozent beträgt Ihre monatliche Zahlung für Zinsen und für die Tilgung 665, 30 Euro. In den nächsten 30 Jahren werden Sie insgesamt 239.508 Euro bezahlt haben. Dagegen müssen Sie bei einem Hypothekendarlehen mit einer Laufzeit über nur 15 Jahren bei gleicher Kreditsumme und gleichen Konditionen im Monat 871,11 Euro bezahlen. Und über die nächsten 15 Jahre werden Sie insgesamt 156.799,80 Euro bezahlt haben. Dabei würden Sie 82.708,20 Euro einsparen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Ersparnisse von den Monatszahlungen zu investieren, so kann es dennoch eine gute Wahl sein, wenn Sie sich für den Kredit mit der 30-jährigen Laufzeit entscheiden. Besonders wenn Sie dieses Geld zu einen höheren Zinssatz als den für den Kredit geltenden anlegen können und so die erzielte Summe auf Dauer gesehen höher ist als die Ersparnisse bei einen Kredit mit einer 15-jährigen Laufzeit, kann diese Möglichkeit für Sie in Frage kommen. Ein anderer Faktor, den Sie berücksichtigen müssen ist, das Sie wissen müssen, wie schnell Sie Ihr Haus abgezahlt haben möchten und wie schnell Sie Ihr Haus Ihr Eigentum nennen wollen. Bei einem Hypothekendarlehen über 30 Jahre werden Sie dazu länger benötigen.

Die Raten bei einem Hypothekendarlehen mit 30-jähriger Laufzeit sind sicher attraktiv und die allermeisten Hauskäufer entscheiden sich für diese Variante, weil das Hypothekendarlehen über 30 Jahre das längste Hausdarlehen ist, was derzeit verfügbar ist. Fachleite wären auch bereit einem Hypothekendarlehen mit einer Laufzeit von 35 oder 40 Jahren zuzustimmen, wenn sie es könnten.

Wenn Sie sich für ein Hypothekendarlehen interessieren, so sollten Sie sich auch über folgende Fakten umfassend informieren: Wie hoch sind die Zinsen/der Zinssatz? Kann ich auch Renovierungen vornehmen, etwa der Einbau einer neuen Heizung? Wie hoch ist der Effektivzins? Ratsam ist auf jeden Fall ein Zinsvergleich, da die Zinssätze sehr unterschiedlich sein können! Wie kann ich das Hypothekendarlehen ablösen? Wie steht es mit der Rückzahlung des Baugeldes? Wie hoch sind eventuell auftretende Verzugszinsen? Welche Hypothekenbank bietet mir das beste Angebot für mich? Wie komme ich zu einem Hypothekendarlehen ohne Schufa?

Es gibt noch viele andere Optionen, die man in diesen Zusammenhang mit einer Hypothek betrachten sollte. Wahrscheinlich wird die größte Frage, wenn Sie ein Hypothekendarlehen in Betracht ziehen, die nach den Finanzen sein. Welcher Kreditplan gibt Ihnen die Möglichkeit an Ihr Ziel zu kommen? Es ist für Sie ein Vorteil wenn Sie verschiedene Kreditanbieter und Kreditmöglichkeiten miteinander vergleichen und dann das für Sie am besten geeignete Angebot wählen. Es kann Sie überraschen, dass für Sie ein Finanzplan geeignet ist, den Sie sich so nicht vorgestellt hatten.

Wenn Sie sich umfangreich über ein Hypothekendarlehen mit einer 30-jährigen Laufzeit informiert haben, so schränkt das den Angst-Faktor, der in dieser Beziehung immer auftritt, ein. Wenn Sie sich nach den Dingen richten, die Sie hier über das Hypothekendarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren gelernt haben, dann müssen Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen.

 

Tipps und Tricks, wie Sie aus der Neufinanzierung Ihres Hypothekendarlehens den größten Nutzen ziehen können.

Der folgende Artikel befasst sich mit dem Thema Baugeld und Hauskauf, das kürzlich, wie es schien, im Mittelpunkt des Interesses gestanden hat. Wenn Sie sich gedacht haben, dass Sie darüber mehr wissen möchten, dann haben Sie nun hier die Gelegenheit dazu. Sie können sehen, dass es von größter Wichtigkeit ist, mehr über das Wohnungsbaudarlehen zu erfahren. Können Sie an Möglichkeiten denken, die bisher nicht zu sehen waren?

Es gibt mehrere Gründe warum sich Menschen damit befassen, Ihr Hypothekendarlehen neu zu finanzieren. Der Grund, der vermutlich am häufigsten zutrifft, ist ein niedrigerer Zinssatz. Einige andere Gründe, warum Menschen die Refinanzierung ihres Hypothekendarlehens in Betracht ziehen sind: die Zahlungen mit einer hoch belastbaren Kreditkarte zu tätigen, anstehende Renovierungsarbeiten und eine Wende hin zum Schlechten was die Rückzahlung der Kreditraten betrifft.

Welche Punkte betrifft es, wenn sich ein Kreditnehmer nach einer Umschuldung des Wohnungsbaudarlehens umsieht? Wenn Sie sich für eine Neufinanzierung entscheiden, so wird normalerweise die alte Baufinanzierung getilgt und Sie unterschreiben einen neuen Hypothekenvertrag. Es kommen hierbei dieselben Kosten auf Sie zu, die Sie auch schon hatten, als Sie den alten Hypothekenvertrag abgeschlossen hatten. Je nachdem in welchem Land Sie wohnen und welche Fristen in den alten Hypothekenvertrag vereinbart waren, kann es sein, das Sie aufgrund der vorzeitigen Tilgung eine Gebühr bezahlen müssen.

Wenn Sie eine Refinanzierung des Darlehens in Betracht ziehen, so gibt es einige Punkte, die Sie hierbei beachten sollten. Suchen Sie nach einer Hypothekenbank, die bereit ist, auf die normalen Gebühren zu verzichten. Diese Gebühren umfassen die Zeichnungsgebühren, die Anwaltsgebühren und die Gebühren für die Schätzung des Gebäudewertes. Diese Gebühren sind normalerweise verbunden mit den Abschlussgebühren eines neuen Darlehens-Vertrages. Das kann Tausende Euros sparen. Es würde für Sie eine höhere monatliche Zahlung bedeuten, aber es kann für Sie noch annehmbar sein. Sie zahlen zwar monatlich mehr, sparen aber letztendlich durch den Erlass der Gebühren auch wieder ein. Wie lange möchten Sie in Ihren Haus bleiben? Wenn die Antwort „ein paar Monate“ ist, dann können die monatlichen Ersparnisse nicht die beteiligten Kosten übertreffen, wenn Sie nicht in der Lage waren, eine Bank zu finden, welche Hypothekendarlehen refinanziert und dabei auf die anfallenden Gebühren verzichtet. Wie hoch sind die neuen Raten? Als Regel gilt, dass Sie sich ein Angebot suchen sollten, wo der Hypothekenzins 2 Punkte unter dem gegenwärtigen Hypothekenzins liegt.

Einige Menschen, die ein Hypothekendarlehen wiederfinanzieren tun dies mit der Absicht, schneller mit dem Hausbau fertig zu werden und den Wert ihres Hauses nach Abzug aller Kosten schnell zu erhöhen. Mit diesem Typen des Darlehens werden Ihre monatlichen Kosten höher sein, obwohl der Zinssatz niedriger ist. Der Vorteil ist, dass Sie in der Regel schneller bauen können und Sie einen niedrigeren Zinsanteil über die gesamte Länge der Hypothek zahlen werden. Wenn Sie eine Hypothek mit einer Laufzeit von 30 Jahren mit einer Hypothek mit einer Laufzeit von 15 Jahren refinanzieren wollten, aber Ihnen waren die Kosten dabei zu hoch, dann können Sie überprüfen, ob vielleicht eine Hypothek mit 20-jähriger Laufzeit für Sie in Frage kommt – wobei Sie dabei immer noch im Stande sind, die niedrigeren Zinsen auszunutzen. Ein Vergleich der Konditionen lohnt sich auch hier, da die Zinssätze sehr verschieden sein können.

Der letzte wichtige Punkt: erinnern Sie sich an die Banken, welche eine Umschuldung anbieten. Versuchen Sie während des Abschlusses eine feste Ratenzahlung zu vereinbaren. Das wird die Rate gleich halten, sogar wenn der Zinssatz steigt (Zinsbindung). Sie können sogar versuchen und hoffen, dass die Bank dem zustimmen wird und die Raten herunternimmt, falls dies vor dem Abschluss der Fall sein sollte. Bei der Refinanzierung des Hypothekendarlehens besteht so ein starker Wettbewerb, das eine Gesellschaft dem sicher zustimmen wird. Man sollte auch die verschiedenen Banken und deren Angebote miteinander vergleichen.

Das ultimative Ziel ist es, Ihre Zahlungen zu reduzieren oder den Wert Ihres Hauses nach Abzug aller Kosten in kürzester Zeit zu vergrößern. Nachdem Sie einmal Wohnungseigentümer geworden sind, sollten Sie sich über das Wohnungseigentumsrecht informieren. Ist eine Hypothekenfinanzierung noch nicht bei Ihnen anstehend und bleiben Sie weiter Mieter, ist das Mietrecht interessant für Sie.

Es lohnt sich immer, über Hypothekendarlehen und dessen Rückzahlung gut Bescheid zu wissen. Vergleichen Sie die Punkte, die hier zu diesem Thema angesprochen wurden und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, um Änderungen im Bereich der Hypothekendarlehen und der Zinsentwicklung nicht zu verpassen. Online finden Sie weitere Informationen, unter anderen auch über Hypothekendarlehen in Fremdwährung und Hypothekendarlehen ohne Schufa. Weitere Informationen zum Thema Baufinanzierung und Wohnungsbauförderung finden Sie bei Optikur. Wenn Sie eine Immobilie suchen sind Sie hier gut aufgehoben: Immobilien Suchmaschine immobilo

Mehr zum Thema lesen Sie hier: Hypothekendarlehen| Baugeld | Baufinanzierung

Wie man ein Hypothekendarlehen mit den niedrigsten Raten bekommt.

Stellen Sie sicher, dass Sie die für Sie passende Hypotheken-Strategie ausgewählt haben. Sie werden überrascht sein, wie viel Geld Sie einsparen können, wenn Sie sich auf die richtige Strategie in Bezug auf das Hypothekendarlehen konzentrieren anstatt nur nach dem niedrigsten Zinssatz Ausschau zu halten. Die Unterschiede bei den verschiedenen Zinssätzen sind kleine Summen in Bezug auf die mehreren Tausend Euros, die Sie mit der richtigen Hypothekenzahlungs-Strategie einsparen können. Ein Zinsvergleich bringt also am Ende nicht immer das beste Ergebnis.

Aber wie findet man nun die richtige Hypothekenzahlungs-Strategie? Das können Sie alleine nicht herausfinden. Dazu benötigen Sie die Hilfe und Unterstützung eines Fachmannes, der die für Sie am besten geeignete Strategie erstellt. Zuerst werden die unterschiedlichen Zinssätze vorgestellt. Dann müssen Sie die gegenwärtigen und zukünftigen Wirtschaftsfaktoren verstehen. Und drittens muss eine Strategie erarbeitet werden, die individuell auf Sie zugeschnitten ist. Für all diese Dinge brauchen Sie die Hilfe eines Hypothekenfachmannes.

Ein professioneller Berater für Baufinanzierungs-Angelegenheiten ist in der Lage eine gründliche Analyse durchzuführen und kann so herausfinden, was oder was nicht für Sie geeignet ist. Er wurde dazu ausgebildet, alle zur Verfügung stehenden Hypothekendarlehens-Möglichkeiten vorzustellen und zu überprüfen, welche davon für Ihre gegenwärtige Situation am besten geeignet ist. Er erklärt Ihnen zudem umfassend alle Konditionen. Außerdem kennt er sich mit dem Zinszyklus aus und kann abschätzen, wie dieser sich in den nächsten 10 oder 15 Jahren entwickeln wird.

Hunderte von Zeitungen und Tausende von Büchern sind über die Entwicklung der Zinssätze geschrieben worden. Um ein grundlegendes Verständnis über dieses Thema zu erlangen ist es notwendig, das Sie wissen, welchen drei Entwicklungen die Zinssätze durchgemacht haben und welche zwei Dinge die Zinssätze beeinflussen.

 

Entwicklung 1: Der Zinssatz ist von 1950 – 1989 angestiegen

Entwicklung 2: Der Zinssatz ist von 1982 – 2003 gesunken

Entwicklung 3: Der Zinssatz ist von 2003 – 2006 stabil geblieben.

Diese Entwicklungen im Blick zu haben ist wichtig, denn wenn Sie die falsche Hypotheken-Strategie wählen, werden Sie am Ende mehr für Ihr Darlehen bezahlen als eigentlich geplant war. (das kann der Fall sein, wenn der Finanzplan dahingehend aufgestellt wurde, dass mit einem sinkenden Zinssatz gerechnet wurde, dieser dann aber tatsächlich anstieg)

Dann müssen Sie die Regeln der Zinssätze verstehen:

Zinssätze spiegeln die Inflation wider. Wenn es zu einem Anstieg des Verbraucher-Preis- Index kommt, ist mit einer Erhöhung der Zinssätze zu rechnen.

Zinssätze sind an die Wirtschaftsleistung eines Landes gebunden. Eine starke Wirtschaft bedeutet größere Zinssätze, da es eine höhere Nachfrage nach dem Geld gibt. Eine schwache Wirtschaft bedeutet, das der Zinssatz geringer wird, da die Nachfrage nach den Geld sich verringert.

Eine genaue Vorhersage, wie sich die Zinssätze entwickeln werden, ist nahezu unmöglich. Im Laufe der letzten 30 Jahre haben wir eine Zinszunahme mit einen durchschnittlichen Zins von 9,25 Prozent erlebt. Heute jedoch liegt der Zinssatz bei ca. 5 Prozent. Vielleicht denken Sie, wenn Sie die Zinsentwicklung betrachten, dass es sinnvoll ist, eine feste Hypothek auf 5 Jahre in Erwägung zu ziehen. Aber wenn Sie das im Laufe der letzten historischen Periode getan hätten, so wäre die eine Katastrophe gewesen.

Hypothekenfachberater kennen verschiedene Hypotheken-Strategien und arbeiten individuell für jeden Kreditnehmer das passende Angebot aus. So ein Fachmann wird jede Hypothekenmöglichkeit prüfen und das beste Angebot für seine Kunden finden. Er klärt Sie auch auf, wie Sie die Hypothek ablösen können und welche Verzugszinsen im Falle eines Falles fällig werden.

Die richtige Hypothekenstrategie ist viel wichtiger, als nur auf den Zinssatz zu schauen.

Ihr Hypotheken-Fachberater erklärt Ihnen alle Möglichkeiten und schaut sie mit Ihnen zusammen an. Er ist auch in der Lage, die Wirtschaftsentwicklung einzuschätzen und kann Ihnen so helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn Sie an einen Baugeld interessiert sind, dann vereinbaren Sie doch einen Termin bei Ihrer Hypothekenbank. Ein Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten kostet Sie nichts, kann Ihnen aber helfen, am Ende Tausende von Euros einzusparen.

Im Internet finden Sie online noch weitere Informationen zu diesem doch sehr umfangreichen Thema. Auch wie Sie ein Hypothekendarlehen ohne Schufa realisieren können wird dort erklärt.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Hypotheken – Darlehen aufzunehmen, sollte sich vorher einiger Dinge gewiss sein. An erster Stelle dürfte dabei die eigene Lebensplanung stehen. Wer zum Beispiel ein Haus bauen oder kaufen möchte, sollte sicher sein, dass auch in Zukunft sein Lebensmittelpunkt an dem gewählten Ort liegen wird. Das Einkommen spielt natürlich eine ebenso wichtige Rolle. Es muss hoch genug sein, um über Jahre hinweg die Raten für die Hypothek begleichen zu können, wobei immer noch Geld zum Leben übrig sein muss. Ein Vergleich verschiedener Kreditangebote ist ratsam.



Impressum | Datenschutz


Foto: hipoteca © Arturo Limón