Ratgeber für Eltern - Forum Schwangerschaft, Babys und Kinder Bücher zu diesem Thema kaufen


Schwangerschaftstest, Ovulationstest und der Frühschwangerschaftstest


Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Artikel zu diesem Thema:
» Wie Kinderzimmer einrichten? - gestartet: 06.09.2012 12:48 Antworten: 4, letzte: 12.06.2013 11:05
» tattoo in der schwangerschaft stechen lassen??? - gestartet: 17.06.2004 22:47 Antworten: 11, letzte: 29.05.2013 16:04
» Forschungsprojekt an der Uni Vechta - gestartet: 09.04.2013 15:39 Antworten: 1, letzte: 16.04.2013 13:41
» Hebammen? - gestartet: 19.04.2005 14:47 Antworten: 27, letzte: 26.02.2013 23:35
» Frage Stillvorbreitungskurs online - gestartet: 06.08.2007 23:07 Antworten: 10, letzte: 25.02.2013 18:01


Ratgeber Eltern - Home


 Stillberatung
 künstliche Befruchtung
 Spätschwangerschaft
 Kinderlosigkeit
 Kinderwunsch
 Schwangerschaftsverhütung
 Schwangerschaftstests
 Zwillinge
 Babygeschenke
 Babykleidung
 Babypflege
 Babyschwimmen
 Babyshower
 Babynamen
 Babyernährung
 Babysitter
 Ernährung Schwangerschaft
 Gewichtsreduzierung
 Gesundheit Schwangerschaft
 Schwangerschaftsstreifen
 Postnatale Depression
 Frühgeburt
 Fehlgeburt
 Schwangerschaft
 Sport Schwangerschaft
 Plötzlicher Kindstod
 Schwangerschaftssymptome
 Babyzimmer
 Schwangerschaftsmode
 Schwangerschaftskalender
 Schwangerschaftsverlauf
 Schwangerschaftsdiabetes
 Schwangerschaftsgymnastik
 Risikoschwangerschaft
 Schwangerschaftsbeschwerden
 Eileiterschwangerschaft
 Frühschwangerschaft
 Schwangerschaftsabbruch
 Hebamme
 Vorsorgeuntersuchungen
 Fruchtbare Tage berechnen
 Akupunktur Schwangerschaft
 Folsäure Schwangerschaft
 Ultraschallbilder vom Baby
 Schwangerschaft n. Fehlgeburt
 Baby-Erstausstattung
 Verhütungscomputer


Lexikon


Fachinformationen:

 Schwangerschaft + Baby
 Kinder + Kindererziehung
 ADS + Hyperaktivität
 Gesundheit + Schönheit
 Familie + Scheidung
 Freizeit + Hobby


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren

Schwangerschaftstest - Ovulationstest - Frühschwangerschaftstest

Um eine Schwangerschaft feststellen zu können müssen Sie nicht zuerst Ihren Frauenarzt aufsuchen. In jedem Drogeriemarkt und in jeder Apotheke stehen Ihnen verschiedene Schwangerschafts-Tests zur Verfügung. Mit diesen können Sie ganz privat zu Hause testen, ob Sie schwanger sind oder nicht. Diese Schwangerschaftstests basieren alle auf den Test des Hcg-Wertes.

Schwangerschaftstests und Bedeutung des Hcg-Wertes

Hcg ist ein weibliches Hormon. Die Bezeichnung Hcg ist eine Abkürzung und steht für humane Choriongonadotropin. Kommt es zu einer Schwangerschaft, so wird dieses Hormon in der Plazenta der Frau gebildet. Bei einem Schwangerschaftstest müssen Sie nur etwas Urin über das Teststäbchen laufen lassen - denn im Urin lässt sich das Hcg nachweisen.

Es gibt herkömmliche Schwangerschafts-Tests und so genannte Frühschwangerschafts-Tests. Mit letzteren können Sie bereits vor ausbleiben Ihrer Regel eine Schwangerschaft feststellen. Diese Tests erfassen selbst kleinste Mengen des Hcg im Urin und Sie können so sehr zeitig erfahren, ob Sie schwanger sind oder nicht. Klingt erstmal recht gut, hat aber einen großen Nachteil: es kann sein das die Frau schwanger ist, aber aus irgendwelchen Gründen kann der Körper die Schwangerschaft nicht aufrecht erhalten und stößt die befruchtete, eingenistete Eizelle mit der nächsten Monatsblutung aus. Das passiert immerhin in 25 Prozent aller Schwangerschaften und wird in der Regel von den Frauen gar nicht bemerkt. Wenn Sie nun so früh wissen dass Sie schwanger sind, so kann es für Sie psychisch sehr schmerzhaft werden, wenn die Schwangerschaft mit der nächsten Monatsblutung endet. Überlegen Sie es sich daher gut, ob Sie einen Frühschwangerschafts-Test machen oder ob Sie lieber auf einen normalen Test zurückgreifen wollen.

Wann sollten Sie einen Schwangerschaftstest machen?

Nun, die beste Zeit dafür ist nach dem Ausbleiben der monatlichen Blutung. Kaufen Sie sich einen Test, aber rennen Sie damit nicht gleich ungeduldig auf die nächste Toilette. Günstiger ist es bis zum nächsten Morgen zu warten, denn der Hcg-Wert ist im Morgenurin am besten nachweisbar.

 

Schwangerschaftstests für zu Hause

Viele Frauen haben schon relativ zeitig die Vorahnung dass sie schwanger sein könnten. Geht es Ihnen auch so? Dann haben Sie die Möglichkeit ganz bequem zu Hause einen Schwangerschafts-Test durchzuführen. Solch einen Schwangerschafts-Test bekommen Sie in jeder Apotheke und in jedem Drogerie-Markt. Manche Hersteller bieten sogar schon praktische Doppelpacks an, die zudem noch preiswerter sind als einzelne Tests. Die Schwangerschafts-Tests basieren auf dem Nachweis des Hormons hCG im Urin. Diese Tests sind eindeutig – entweder Sie erhalten das Ergebnis „schwanger“ oder „nicht schwanger“. Es wird empfohlen, erst eine Woche nach dem ausbleiben der Monatsblutung einen Schwangerschafts-Test anzuwenden um ein korrektes Testergebnis zu erhalten.


Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?


Schwangerschafts-Tests für zu Hause basieren auf dem Nachweis eines ganz bestimmten Hormons im Urin – des hCG. Ausgesprochen heißt hCG Humanes Choriongonadotropin. Liegt eine Schwangerschaft vor, so wird dieses Hormon in der Plazenta der Frau gebildet. Es sorgt dafür, dass die Schwangerschaft bestehen bleibt. Die Konzentration dieses Hormons nimmt zu Beginn der Schwangerschaft sehr rasch zu – aller zwei Tage verdoppelt es sich. Ärzte verwenden meist einen Bluttest um eine Schwangerschaft nachzuweisen. Im Blut der Frau ist ca. 10 Tage nach der Befruchtung das Hormon hCG nachweisbar. Aber wie bereits oben erwähnt reicht es normalerweise völlig, einen Schwangerschafts-Test zu Hause durchzuführen, welcher das Hormon hCG im Urin nachweist.

Mit Hilfe eines Eisprungtest können Frauen überprüfen, wann der beste Zeitpunkt ist, schwanger zu werden.

Schwangerschafts-Tests für zu Hause haben einen großen Vorteil gegenüber Bluttest beim Arzt oder in der Klinik: sie können diese Test in Ihren ganz persönlichen Umfeld durchführen. Und Sie sind auch die erste Person die von der Schwangerschaft erfährt, wenn der Test positiv ist. Für die meisten Frauen ist dieser Momente mit einer der schönsten der ganzen Schwangerschaft. Das aufgeregte zittern ob sich der Teststreifen nun verfärbt oder nicht, ob man schwanger ist oder nicht. Die Wartezeit bis zum Ergebnis dauert wahrlich nicht lange – es sind nur einige Minuten – aber diese Zeit wird für viele Frauen doch sehr lang! Und dann das Ergebnis: manche Frauen wagen es kaum auf den Teststreifen zu schauen, andere wiederum rennen ins Bad und wollen sofort das Ergebnis sehen! Wird dagegen ein Schwangerschafts-Test beim Arzt gemacht, so läuft das Ganze nüchterner und weniger emotionaler ab. Und da wir Frauen bekanntlich sehr emotionale Wesen sind, bevorzugen die meisten von uns auch den Schwangerschaftstest für zu Hause.


Frühe Schwangerschafts-Tests

Einen Schwangerschaftstest sollte jede Frau in Ihrem Badezimmer parat halten. Es gibt die „normalen“ Schwangerschafts-Test, welche Sie anwenden können, nach dem Ihre Regel überfällig ist. Und es gibt die Früh-Schwangerschafts-Test, welche Sie bereits anwenden können, bevor Sie Ihre Monatsblutung erwarten.

Viele Frauen sehen es als einen entscheidenden Vorteil wenn sie so früh wie möglich erfahren ob Sie schwanger sind oder nicht. Besonders Frauen welche sich schon sehr lange ein Kind wünschen können es kaum erwarten einen Schwangerschafts-Test zu machen. Frühschwangerschafts-Tests basieren genau wie die herkömmlichen Schwangerschafts-Tests auf den Nachweis des Hormons hCG im Urin. Frühschwangerschaftstests können jedoch schon geringere Mengen dieses Hormons nachweisen. Daher kann eine Schwangerschaft bereits vor dem ausbleiben der Monatsblutung festgestellt werden.

So praktisch diese frühen Schwangerschaftstests auch auf den ersten Blick erscheinen mögen – sie haben einen großen Nachteil. Ein Großteil der Schwangerschaften besteht nur wenige Tage. Das befruchtete Ei entwickelt sich aus irgendeinen Grund nicht weiter und wird daher mit der normalen Monatsblutung wieder ausgestoßen. Stellen Sie sich vor: Sie wünschen sich so sehr ein Baby und machen noch vor der regulären Monatsblutung einen Frühschwangerschafts-Test. Gespanntes Warten. Dann das Ergebnis: der Test ist positiv – Sie sind schwanger! Sie freuen sich total und machen in Gedanken schon Pläne für die Zukunft. Und nach ein paar Tagen bekommen Sie Ihre Regelblutung. Sie machen noch einen Test und fragen sich, wieso sie ihre Regel bekommen wenn sie doch schwanger sind. Und dieser zweite Test ist negativ. Negativ! Sie sind nicht mehr schwanger. Das kaum entstandene beginnende Leben existiert schon nicht mehr. Solche Erfahrungen sind sehr schmerzhaft für jede Frau. Und genau aus diesem Grund, weil eben so viele Schwangerschaften nur wenige Tage dauern und unbemerkt verlaufen, sollten Sie sich wohl überlegen ob Sie einen Frühschwangerschaftstest machen oder nicht.

Auch wenn es ziemlich viel Geduld erfordert: warten Sie den Termin Ihrer Monatsblutung ab. Da die Regel sich aus vielen Gründen aber auch mal verschieben kann, sollten Sie nach dem Termin für Ihre Monatsblutung noch eine weitere Woche warten bevor Sie einen Schwangerschafts-Test machen. Ist dieser dann positiv, so können Sie guter Hoffnung sein!


So wenden Sie einen Schwangerschafts-Test richtig an

Sie haben die Vermutung dass Sie schwanger sind. Egal ob Sie sich ein Kind wünschen oder ob ein Kind in Ihre momentane Lebenssituation überhaupt nicht passt – ein Schwangerschafts-Test wird Ihnen Klarheit bringen. Für einen Schwangerschafts-Test müssen Sie keinen Arzt aufsuchen – Sie können ganz einfach zu Hause mit einem einfachen Test eine Schwangerschaft feststellen.

Ich empfehle Ihnen mit dem Test solange zu warten, bis Ihre Regel normalerweise einsetzen würde. Besser ist es sogar, sie machen einen Schwangerschafts-Test erst eine Woche nach dem ausbleiben der Regel. Ein Schwangerschafts-Test für zu Hause prüft das Vorhandensein des Hormons hCG im Urin. Daher wird er von vielen Frauen auch einfach „Urintest“ genannt.

Wenn Sie sich einen Schwangerschafts-Test gekauft haben, so lesen Sie zuerst einmal sorgfältig die beigefügten Anwendungs-Hinweise durch. Es wird Ihnen darin empfohlen, den Test mit frischem Morgenurin durchzuführen. Das hat den Hintergrund, weil Morgenurin sehr konzentriert ist und sich das hCG darin besonders deutlich nachweisen lässt.

Nehmen Sie das Teststäbchen und gehen Sie auf die Toilette. Bei manchen Tests werden Sie aufgefordert auf das Teststäbchen zu urinieren. Nehmen Sie dazu den so genannten Mittelstrahl-Urin. Lassen Sie also die ersten Tropfen Urin in die Toilette rinnen und halten Sie dann das Teststäbchen unter den Urinstrahl. Bei anderen Tests sollen Sie in einen kleinen Becher urinieren und den Teststreifen dann dort hinein halten.

Nach einer Wartezeit von 1-3 Minuten können Sie dann das Ergebnis ablesen. Meist sind auf dem Teststreifen zwei Sichtfenster aufgebracht. Das eine ist das Kontrollfeld und das andere das Ergebnisfeld. Am Kontrollfeld erkennen Sie ob Sie den Test korrekt durchgeführt haben. Eine Schwangerschaft wird meist mit einem Strich oder einem Kreis im Ergebnisfeld angezeigt. Auch wenn dieser Strich oder dieser Kreis recht schwach durchschimmert: wenn er zu sehen ist dann sind Sie schwanger!

Sollten Sie ein positives Ergebnis erhalten, so machen Sie am besten einen Termin bei Ihren Frauenarzt. Er wird mit einer Ultraschaluntersuchung ab etwa der 6. SSW die Schwangerschaft bestätigen können. Ist das Ergebnis des Schwangerschaftstests negativ, Sie denken aber dennoch das Sie schwanger sein könnten, so wiederholen Sie den Test einfach eine Woche später noch einmal. Es könnte nämlich sein, das der Wert des hCG noch zu gering war um das ein Ergebnis auf dem Teststreifen zu sehen war.


Schwanger? Machen Sie einen Schwangerschafts-Test!

Für die meisten Paare kommt eine Schwangerschaft nicht ungeplant. Sie wünschen sich ein Kind und können es kaum erwarten, das die Monatsblutung der Frau ausbleibt und der Schwangerschafts-Test den kommenden Nachwuchs ankündigt. Schwangerschafts-Tests für zu Hause sind sehr beliebt bei den meisten Frauen. Einen solchen Test können Sie in jeder Apotheke kaufen und auch die führenden Drogeriemärkte haben Schwangerschafts-Tests im Angebot. Nun zeigt Ihnen der Test dass Sie schwanger sind. Sie freuen sich unbändig und können es kaum erwarten Ihren Partner die gute Nachricht zu überbringen. Aber wie sagen Sie es Ihren Mann am besten? Schließlich erhält er nicht jeden Tag eine solche Nachricht. Eine Schwangerschaft ist etwas ganz besonderes und viele Frauen möchten Ihren Partner diese Neuigkeit auch auf eine ganz besondere Weise überbringen.

+ Sie können ein paar kleine Baby-Söckchen, einen Strampler oder einen Schnuller kaufen. Schön verpackt können Sie dieses Geschenk Ihrem Partner überreichen. Wetten das er ganz große Augen bekommt wenn er den Inhalt auspackt?

+ Manche Frauen verschenken auch eine Matrjoschka. Eine Matrjoschka ist eine kleine Puppe aus Holz, die innen hohl ist. In der großen Matrjoschka steckt eine kleinere. Und in dieser wieder eine kleinere. Matrjoschkas stammen aus Russland und sind ideal dafür geeignet Ihren Mann von Ihrer Schwangerschaft zu erzählen. Schließlich sind Sie auch so etwas wie eine Matrjoschka: in Ihnen wächst noch jemand heran!

+ Sie können Ihren Mann auch ganz schlicht und einfach mit „Guten Morgen Papa!“ wecken!

+ Manche Frauen lassen ganz beiläufig bei einem schönen Essen die Frage fallen: „Was findest Du schöner? Maike oder Katarina? Moritz oder Lucas?“

+ Sie können Ihren Mann auch zu einem Einkaufsbummel überreden und machen ganz zufällig in der Abteilung für Umstandsmode halt. Nehmen Sie eine schöne Tunika und fragen Sie „Was meinst Du Schatz? Steht mir das?“

Ich kenne einige Frauen welche sich vorgenommen haben ihren Mann in einen ganz besonderen Rahmen von der Schwangerschaft zu erzählen. Und dann machten sie den Test, dieser war positiv und sie konnten diese Neuigkeit einfach nicht mehr für sich behalten. Mit einem lautem „Ich bin schwanger!“ rannten sie aus dem Bad ihren Mann entgegen. Sie hätten es keine Minute länger für sich behalten können!


Schwangerschafts-Test und HcG-Wert

Sie haben die Vermutung dass Sie schwanger sein könnten? Nun, Sie können natürlich weiterhin im Ungewissen leben – oder aber Sie besorgen sich einen Schwangerschafts-Test. Schwangerschafts-Tests erhalten Sie heutzutage in jeder Apotheke und in jedem gut sortierten Drogeriemarkt. Auch die Drogerie-Abteilungen in großen Warenhäusern haben Schwangerschaftstests im Angebot. Diese Tests sind nicht teuer und basieren alle, egal für welche Marke Sie sich entscheiden, auf den Nachweis des Hormons HcG im Urin.

Es gibt die normalen Schwangerschafts-Tests, welche Sie dann anwenden können, wenn Ihre Periode bereits ausgeblieben ist. Und es gibt die so genannten Früh-Schwangerschaftstests, welche schon dann ein Ergebnis anzeigen, bevor Sie Ihre monatliche Blutung bekommen müssten. Beide Tests unterscheiden sich dahingehend, das der Frühtest bereits geringere Mengen an HcG nachweisen kann während bei dem normalen Schwangerschaftstest die Intensität des HcG im Urin größer sein muss.

Viele Frauen wollen so früh wie möglich wissen, ob sie schwanger sind oder nicht und greifen deshalb zu den Schwangerschafts-Früh-Tests. Das ist verständlich – aber nicht unbedingt empfehlenswert. Der Grund dafür ist folgender: leider enden ca. 25 Prozent aller Schwangerschaften mit einer Fehlgeburt. Und ein Großteil der Fehlgeburten passiert sehr früh in der Schwangerschaft, noch dann, bevor die Periode eigentlich ausbleiben sollte. Die betroffenen Frauen erleben ganz regulär ihre Blutung und ahnen gar nicht, dass sie schwanger waren. Wird nun durch einen Früh-Schwangerschaftstest eine Schwangerschaft festgestellt und die Frau erleidet eine solche Fehlgeburt kurz darauf, so ist das meist psychisch sehr belastend für die Betroffenen. Überlegen Sie sich daher gut, ob Sie einen Frühschwangerschaftstest anwenden möchten.

Natürlich können Sie auch Ihren HcG-Wert von Ihrem Frauenarzt überprüfen lassen. Dieser arbeitet entweder auch mit einem Urin-Schnelltest oder aber er nimmt Ihnen Blut ab und testet so die Konzentration des HcG. Wichtig zu wissen ist, dass der HcG-Wert nicht bei jeder Schwangerschaft gleich hoch ist. Bei einem nur leicht erhöhten HcG-Wert kann eine erneute Überprüfung nach ein paar Tagen sinnvoll sein, um die Schwangerschaft bestätigt zu bekommen.

Sobald Ihnen der Schwangerschafts-Test bestätigt dass Sie ein Baby erwarten, sollten Sie einen Termin bei Ihrem behandelnden Gynäkologen vereinbaren. Dieser macht meist eine Ultraschalluntersuchung und kann so erkennen, wie weit die Schwangerschaft schon fortgeschritten ist.

Wenn sich die ersten Schwangerschaftsanzeichen zeigen, muss ein Schwangerschaftstest her. Er bestätigt mit Worten oder verschiedenen Linien eine bestehende Schwangerschaft und zeigt auch an, wenn die Frau nicht schwanger ist. Bereits ab dem Ausbleiben der Regel kann der Schwangerschaftstest durchgeführt werden. Er misst den HCG-Wert im Blut, der mit Bestehen der Schwangerschaft rasch ansteigt. Es gibt zudem Frühtests, die bereits vor Fälligkeit der Menstruation durchgeführt werden können, die aber weniger zuverlässig sind.

Wohl jede Frau kommt früher oder später in ihrem Leben in die Verlegenheit, einen Schwangerschaftstest durchführen zu müssen. Natürlich kann man sagen, dass das Ausbleiben der Periode schon ein gutes Anzeichen dafür ist, dass eine Schwangerschaft besteht. Doch die Regel kann auch durch Stress oder aufgrund verschiedener Krankheiten ausbleiben – in sicheres Indiz ist das also nicht. Außerdem ist es wohl eine Eigenart des Menschen, sich nicht auf sein Bauchgefühl zu verlassen, sondern ein Ergebnis schwarz auf weiß sehen zu wollen. Das bieten die verschiedenen Schwangerschaftstests – meist in Form blauer Striche oder Kreuze. Unterschieden werden die Tests in die so genannten Frühtests, die normalen Tests und die Bluttests. Bei den ersten beiden Varianten wird der Urin zum Testen genutzt. Empfohlen wird, den Morgenurin zu verwenden, denn hier ist die Konzentration des Hormons HCG noch am stärksten. Vor allem kurz nach Ausbleiben der Regel sollte der Test morgens durchgeführt werden. Wer allerdings bereits in der sechsten Woche ist, kann den Test auch abends durchführen nachdem er im Laufe des Tages drei Liter Wasser getrunken hat – das Testergebnis ist dennoch eindeutig.
Der Schwangerschaftsfrühtest kann schon einige Tage vor Fälligwerden der Regel durchgeführt werden, ist aber nicht immer wirklich zuverlässig. Denn es kann immer noch sein, dass eine Abstoßung erfolgt. Die Regel setzt ein – eine Schwangerschaft besteht nicht. Zuverlässiger ist da der Test, der nach Ausbleiben der Regel durchgeführt wird. Die wohl bekanntesten Namen solcher Tests sind Clearblue oder Femtest. Beide kommen mit einem Applikator daher, auf den der Urin aufgebracht werden muss. Nach Zusammenstecken des Teststäbchens mit dem Anzeigeteil erfolgt eine Reaktion, die in einem Fenster verfolgt werden kann. In einem anderen Fenster erscheint nach einer bis fünf Minuten das Ergebnis, das auch nicht mehr verändert wird. Zeigt der Test ein positives Ergebnis an, so sollte der Termin beim Gynäkologen gemacht werden, damit keine Vorsorgeuntersuchungen ungenutzt verstreichen und damit die tatsächliche Schwangerschaft auch bestätigt werden kann. Denn hin und wieder kam es schon vor, dass die Tests zwar eine Schwangerschaft bestätigten, diese aber nicht bestand. Dies ist allerdings recht selten.
Teilweise kann es sogar sein, dass die Regel zum gewohnten Zeitpunkt einsetzt, dann aber schwächer ausfällt, als üblich. Zeigen sich andere Schwangerschaftsanzeichen, so sollte ebenfalls ein Test auf eine mögliche Schwangerschaft hin vorgenommen werden.
Der Vorteil der Schwangerschaftstests besteht darin, dass die Frau Gewissheit über eine Schwangerschaft hat – oder auch über deren Nichtbestehen – und dass entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können. Bei einigen Frauen stellt sich die Frage, ob sie das Kind überhaupt bekommen wollen oder nicht. Für die Entscheidung haben sie maximal bis zur zwölften Schwangerschaftswoche Zeit. Für alle anderen Frauen beginnt jetzt die spannende Zeit der Vorbereitungen, des Wartens und der Freude auf das Kind – leider häufig auch die Zeit der Übelkeit. Denn seltsamerweise ist es so, dass die richtigen Schwangerschaftsanzeichen häufig erst dann auftreten, wenn bereits Gewissheit über die Schwangerschaft herrscht. Bis dahin hat die Frau den Gedanken daran wohl verdrängt und ihr Körper hat entsprechend reagiert. Oder es bestand lange Zeit der Verdacht, dass ein Virus Ursache der Beschwerden sein könnte – bis der Test bewies, dass es einfach nur der kleine Mitbewohner war.
Erklärt wird der Schwangerschaftstest auch auf der Seite http://www.geburtskanal.de/Wissen/S/SchwangerschaftsTest.php.


 

Weitere Infos im Forum: Schwangerschaftstests

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schwangerschaft

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Josef Muellek, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com