Ratgeber für Eltern - Forum Schwangerschaft, Babys und Kinder Bücher zu diesem Thema kaufen


Babyzimmer komplett gestalten -
Möbel und Dekoration




Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Artikel zu diesem Thema:
» Brauche Rat Mein sohn fast 5 monate schreit abends immer. - gestartet: 25.04.2013 12:21 Antworten: 2, letzte: 23.06.2013 19:34
» Traurig Mein Sternenkind Maxi - gestartet: 16.06.2013 19:25 Antworten: 0, letzte: 16.06.2013 19:25
» Psychische Belastung nach der Geburt - gestartet: 11.01.2013 12:49 Antworten: 2, letzte: 07.06.2013 14:55
» Frage Mammut Zahni Gel? - gestartet: 01.02.2013 12:29 Antworten: 6, letzte: 02.06.2013 09:28
» Idee/Tipp Apps für Eltern - gestartet: 02.01.2013 12:55 Antworten: 2, letzte: 02.06.2013 09:18


Ratgeber Eltern - Home


 Stillberatung
 künstliche Befruchtung
 Spätschwangerschaft
 Kinderlosigkeit
 Kinderwunsch
 Schwangerschaftsverhütung
 Schwangerschaftstests
 Zwillinge
 Babygeschenke
 Babykleidung
 Babypflege
 Babyschwimmen
 Babyshower
 Babynamen
 Babyernährung
 Babysitter
 Ernährung Schwangerschaft
 Gewichtsreduzierung
 Gesundheit Schwangerschaft
 Schwangerschaftsstreifen
 Postnatale Depression
 Frühgeburt
 Fehlgeburt
 Schwangerschaft
 Sport Schwangerschaft
 Plötzlicher Kindstod
 Schwangerschaftssymptome
 Babyzimmer
 Schwangerschaftsmode
 Schwangerschaftskalender
 Schwangerschaftsverlauf
 Schwangerschaftsdiabetes
 Schwangerschaftsgymnastik
 Risikoschwangerschaft
 Schwangerschaftsbeschwerden
 Eileiterschwangerschaft
 Frühschwangerschaft
 Schwangerschaftsabbruch
 Hebamme
 Vorsorgeuntersuchungen
 Fruchtbare Tage berechnen
 Akupunktur Schwangerschaft
 Folsäure Schwangerschaft
 Ultraschallbilder vom Baby
 Schwangerschaft n. Fehlgeburt
 Baby-Erstausstattung
 Verhütungscomputer


Lexikon


Fachinformationen:

 Schwangerschaft + Baby
 Kinder + Kindererziehung
 ADS + Hyperaktivität
 Gesundheit + Schönheit
 Familie + Scheidung
 Freizeit + Hobby


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren

Babyzimmer einrichten

Babyzimmer gestalten mit Möbeln und Dekoration

Tipps zum Kauf eines Babyzimmers

Das Babyzimmer einzurichten gehört mit zu den schönsten Aufgaben für werdende Eltern. Sobald sich der Nachwuchs ankündigt, wird sich Gedanken gemacht, welches Zimmer im Haus für das Baby sein soll und wie das Babyzimmer eingerichtet wird. Voller Erwartung werden Prospekte gewälzt und Möbelhäuser unsicher gemacht. Wie aber findet man die passenden Möbel für das Babyzimmer? Auf was sollte man achten? Wie sollte man das Babyzimmer einrichten? Hier einige Tipps dazu:

+ Babyzimmer gibt es in ganz unterschiedlichen Materialien. Es gibt Babyzimmer aus Birkenholz, Babyzimmer aus Kiefer, Babyzimmer aus Spannplatten und es gibt Massivholzmöbel für das Babyzimmer. Besonders gefragt sind derzeit Babyzimmermöbel aus Birkenholz. Auch ein süßes Babyzimmer in weiß findet bei vielen Eltern Anklang.

+ Die Gestaltung des Babyzimmers sollte nicht nur Aufgabe der werdenden Mutter sein. Auch Sie als Vater sollten Ihre Vorstellungen und Phantasien mit ausleben können. Bringen Sie sich also ruhig ein – es macht wirklich viel Spaß ein Babyzimmer oder Kinderzimmer zu gestalten! Und die Vorfreude auf den Nachwuchs wächst, wenn die Babyzimmerausstattung von beiden Elternteilen zusammen gekauft wird.

+ Viele werdende Eltern finden es schön, ein Babyzimmer komplett zu kaufen. Alle großen Möbelhäuser bieten diese Komplett-Möbel für das Babyzimmer oder das Kinderzimmer an. Diese Komplettangebote beinhalten meist einen Kleiderschrank für das Babyzimmer, eine Wickelkommode und ein Babybett. Zum Babybett gibt es häufig sogar die Babybettwäsche mit dazu. Solch ein komplettes Babyzimmer hat den Vorteil, dass wirklich alle Möbel perfekt miteinander harmonieren.

+ Ein Babyzimmer muss nicht immer teuer sein. Achten Sie auf Werbeprospekte, denn hier finden Sie oftmals im Abverkauf ein Babyzimmer günstig.

+ Die Einrichtung des Babyzimmer sollte zum Geschlecht Ihres Babys passen. Wählen Sie eine rosa Einrichtung lieber für ein Mädchen als für einen Jungen. Oder halten Sie die Möbel für das Babyzimmer eher neutral.


So wird das Babyzimmer richtig schön!

Wer möchte nicht für seinen Nachwuchs ein süßes Babyzimmer einrichten? Neben dem Kauf der gesamten Einrichtung des Babyzimmers wie Babyzimmer Möbel und Babyzimmer Kleiderschrank gehört die passende Wandgestaltung zu den schönsten Dingen, die werdende Eltern für ihr Baby vorbereiten können. Ein Babyzimmer einrichten und ein Babyzimmer gestalten – das ist es, was eigentlich allen Eltern viel Freude macht. Hier können Sie einmal beweisen, wie kreativ Sie sind und welch gute Ideen in Ihnen schlummern.

Am besten Sie statten erst einmal den Baumarkt in Ihrer Nähe einen Besuch ab. Denn Sie brauchen für ein süßes Babyzimmer natürlich Babyzimmer Tapeten. Eines ist klar: hier haben Sie die Qual der Wahl! Ein Babyzimmer komplett einzurichten ist eben gar nicht so einfach! Sie müssen sich entscheiden, ob Sie die Babyzimmer Tapeten lieber schlicht und einfach mögen oder ob bunte Motive die Wände des Babyzimmers zieren sollen.

Haben Sie sich für ein Babyzimmer in weiß entschieden, so darf die Babyzimmer Tapete ruhig etwas auffälliger sein. Aber fahren Sie hier nicht ein absolutes Kontrast-Programm – die Babyzimmer Tapete sollte natürlich zu den Babyzimmer Möbeln passen. Ein Babyzimmer in Kiefer dagegen verträgt auch eine knalligere Wandgestaltung.

Wenn Sie nicht einfach eine ganz normale Babyzimmer Tapete haben wollen, so können Sie natürlich selbst zu Pinsel und Farbe greifen und das Babyzimmer selbst gestalten. Es gibt wunderschöne Vorlagen, nach denen Sie die Wände des Kinderzimmers ganz individuell gestalten können. Vielleicht sind Sie aber auch so kreativ und Ihnen fällt einfach so eine gute Gestaltungsidee ein – nur zu, lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!

Übrigens: die Babyzimmer Möbel können Sie ganz bequem auch per Internet bestellen. Viele Anbieter haben Babyzimmer komplett im Angebot, das heißt, dass Sie nicht den Babyzimmer Kleiderschrank und die Babyzimmer Wickelkommode einzeln kaufen müssen. Hier passt alles zusammen – das sieht zum einem schöner aus und zum anderen sparen Sie Zeit beim Kauf der Babyzimmer Einrichtung.

Wenn Sie die Babyzimmer Möbel und die Babyzimmer Tapeten gekauft haben, so schauen Sie sich das komplette Babyzimmer einmal an. Gefällt es Ihnen und Ihrem Mann? Wird sich Ihr Baby hier wohl fühlen? Wenn Ihnen das Kinderzimmer noch zu karg vorkommt, so kann es daran liegen, dass die Babyzimmer Dekoration fehlt. Kein Problem, das ändern Sie leicht! Ein oder zwei süße Plüschtiere oder eine schöne Pflanze machen das Zimmer zu einem wirklich süßen Babyzimmer!


Ein süßes weißes Babyzimmer für Ihren Schatz

Werdende Eltern möchten fast immer schon in der Schwangerschaft das Babyzimmer einrichten. Der Kauf von Möbeln für das Babyzimmer gestaltet sich noch relativ einfach, denn viele Anbieter warten mit kompletten Babyzimmern auf. Sie als Eltern haben die Wahl zwischen einem Babyzimmer aus Kiefer, einem Babyzimmer aus Birke, aus Erle, aus Ahorn oder aus anderen Massivhölzern. Massivholzmöbel für das Babyzimmer stehen derzeit hoch im Kurs – denn hier wissen Sie, dass natürliche Materialien verarbeitet wurden.

Wie gesagt, passende Möbel für das Kinderzimmer zu finden ist relativ einfach. Schwieriger wird es dann schon bei der Wandgestaltung des Babyzimmers. Sie können sich für eine Babyzimmer Tapete entscheiden oder die Wand einfach nur malern. Sie können eine Bordüre anbringen oder aber darauf verzichten. Sie haben die Qual der Wahl zwischen vielen verschiedenen Farbtönen und wissen bald nicht mehr wo Ihnen der Kopf steht. Ja, ein Babyzimmer zu gestalten ist nicht so einfach wie man vielleicht im ersten Moment denkt.

Vielleicht ahnen oder wissen Sie ja bereits, ob Sie einen kleinen Jungen oder ein kleines Mädchen bekommen. Dann könnten Sie theoretisch natürlich die Wandgestaltung des Babyzimmers farblich in eine Richtung lenken. Viele werdende Eltern wissen aber vor der Geburt noch nicht welches Geschlecht ihr Baby haben wird. Egal wie die Ausgangssituation ist: am besten gestalten Sie Ihr Babyzimmer weiß. Warum? Nun, ein Babyzimmer in weiß ist sehr neutral, so dass Sie damit eigentlich nie falsch liegen. Weiß passt zu allen Babyzimmer Möbeln und zu jeder Babyzimmer Einrichtung. Zudem haben Sie bei einem Babyzimmer in weiß den großen Vorteil, dass Sie das Babyzimmer gestalten und dekorieren können ganz wie Sie es wollen. Denn die Farbe Weiß passt zu allem. So können Sie bei der Dekoration mutiger sein und diese auch je nach Lust und Laune wechseln. Bilderrahmen und Bordüren passen zu jeder weißen Wand und beleben diese perfekt.

Ein süßes Babyzimmer in weiß wirkt auf das Baby zudem sehr beruhigend. In Zeiten der Reizüberflutung tut es gut, ein Babyzimmer in weiß als Ruheoase zu haben. Und wenn aus dem Babyzimmer ein Kinderzimmer wird, dann kann Ihr kleiner Schatz die Wandgestaltung beliebig verändern.

Noch ein kleiner Tipp zur Einrichtung des Babyzimmers: achten Sie auf Funktionalität! So sollte der Babyzimmer Kleiderschrank groß genug sein um später auch größere Kleidung zu beherbergen. Und die Wickelkommode sollte sich umbauen lassen, so dass später darin das Playmobil im Kinderzimmer seinen Platz finden kann.

Baby- und Kinderzimmer z. B. von Paidi, Kidsmill oder Taube zu Niedrigpreisen und auf Wunsch mit Montage finden Sie hier.


Der richtige Zeitpunkt zum Einrichten eines Babyzimmers

Sie erwarten ein Baby und sind schon eifrig dabei, sich die Zeit mit Ihrem Nachwuchs vorzustellen? Oder Sie haben eben erst einen Schwangerschaftstest gemacht und sind noch ganz durcheinander? Egal – irgendwann werden auch Sie sich die Frage stellen: wann ist der richtige Zeitpunkt um ein Babyzimmer einzurichten? Und genau um dieses Thema geht es in diesem Artikel.

Gleich vorweg: auch wenn die meisten werdenden Eltern schon kurz nach dem Schwangerschaftstest das Babyzimmer gestalten wollen - dies ist nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Leider passiert es immer wieder dass eine Schwangerschaft in den ersten Wochen durch eine Fehlgeburt endet. Wenn Sie dann im halbfertig eingerichteten Babyzimmer stehen, dann wird der Schmerz nur noch größer werden.

Auch das letzte Trimester der Schwangerschaft ist ungünstig um ein süßes Babyzimmer einzurichten. Mit dickem Babybauch den Kleiderschrank, das Bett und die Wickelkommode für das Babyzimmer auszusuchen kann ganz schnell zur Belastung werden. OK, es gibt viele komplette Babyzimmer zu kaufen. Trotzdem sollten Sie sich diese Strapazen jetzt sparen.

In der Mitte der Schwangerschaft geht es den meisten werdenden Müttern sehr gut. Jetzt ist die richtige Zeit um das Babyzimmer einzurichten. Fragen Sie sich: wollen wir ein Babyzimmer komplett kaufen oder lieber Kleiderschrank, Wickelkommode und Bettchen einzeln? Wie soll die Wandgestaltung im Babyzimmer sein? Welche Babyzimmer Tapete wollen wir kaufen? Welcher Raum soll Babyzimmer werden? Soll das alte Kinderzimmer Babyzimmer werden? Welche Babyzimmer Möbel wollen wir anschaffen? Fragen über Fragen, die Sie am besten erst einmal zu Hause in aller Ruhe mit Ihrem Partner durchdenken.

Haben Sie schließlich die Babyzimmereinrichtung geplant, so geht es an den Kauf. Vergessen Sie dabei aber nicht, das auch das Babyzimmer zu dekorieren ein wichtiger Aspekt ist. Ein Babyzimmer einrichten ist schön, ein Babyzimmer dekorieren und ein Babyzimmer gestalten noch viel schöner! Hier können Sie Ihrer Phantasie freien lauf lassen und mit ein paar schönen Dekoartikeln den Raum für Ihr Baby zu einem wirklich süßen Babyzimmer machen!

Viele Eltern bevorzugen für das Babyzimmer Massivholzmöbel. Diese sind einfach natürlicher und verströmen keinen unangenehmen, giftigen Duft, wie es so manche Möbel aus Pressspanplatten tun. Ob Sie das Babyzimmer in Kiefer, Ahorn, Birke oder Erle kaufen, das bleibt Ihrem Geschmack überlassen.

Den Transport der Babyzimmereinrichtung und den Aufbau der Babyzimmer Möbel überlassen Sie lieber Ihrem Mann oder guten Freunden. Auch wenn Sie sich derzeit sehr wohl fühlen – schwere Dinge dürfen Sie auf keinen Fall tragen!

Achten Sie beim Kauf des Babyzimmers darauf, das die Schränke genügend Stauraum bieten und das die Wickelkommode später im Kinderzimmer als normale Kommode weiter Verwendung findet. Playmobil im Babyzimmer ist zwar sicher jetzt noch kein Thema, aber es dauert gar nicht lang und Sie müssen für Playmobil & Co Aufbewahrungsmöglichkeiten finden. Komplette Babyzimmer finden Sie bei www.qmm-traum-moebel.de


Das perfekte Babyzimmer

Es ist gar nicht so einfach das perfekte Babyzimmer für den Nachwuchs zu finden. Es gibt Babyzimmer aus Massivholz und teilmassive Babyzimmer. Sie können den Kleiderschrank für das Babyzimmer einzeln kaufen oder aber Sie entscheiden sich für ein komplettes Babyzimmer, bei dem der Kleiderschrank, das Bettchen und die Wickelkommode als Set zu haben sind.

Wie aber richtet man das perfekte Babyzimmer ein? Ein Babyzimmer einrichten und ein Babyzimmer gestalten kann richtig Freude machen. Tun Sie es jedoch nicht überstürzt, sondern durchdacht. Ein süßes Babyzimmer wird irgendwann Kinderzimmer und dann brauchen Sie auch Aufbewahrungsmöglichkeiten für Playmobil und anderes Spielzeug. Daher sollten Sie beim Kauf des Babyzimmers auf Funktionalität achten. Die Wickelkommode sollte als normale Kommode umzubauen sein und der Kleiderschrank darf nicht zu klein sein. Ihr Kind wird sich sehr rasch entwickeln – da werden Sie froh sein wenn sich das Babybett in ein ganz normales Bett verwandeln lässt. Komplette Babyzimmer werden meist mit diesen Optionen angeboten. Kinderlampen fürs Kinderzimmer bekommen Sie hier.

Auch der Wandgestaltung im Babyzimmer sollten Sie Aufmerksamkeit gönnen. Es gibt zweifelsohne wunderschöne Babyzimmer Tapeten. Viele von ihnen zieren aber sehr kitschige Motive und wenn Sie nicht schon bald wieder renovieren wollen, so muss Ihr Nachwuchs mit dieser Tapete noch ein paar Jährchen vorlieb nehmen. Entscheiden Sie sich lieber für eine dezentere Tapete oder streichen Sie das Babyzimmer weiß. Dann können Sie das Babyzimmer gestalten und dekorieren ganz wie Sie es möchten. Und Sie werden viele Jahre daran Freude haben.

Das perfekte Babyzimmer ist übersichtlich eingeräumt und bietet Ihnen genügend Platz für Bekleidung, Spielzeug und Pflegeutensilien. Es sollte hell und freundlich sein, so dass sich das Baby gern darin aufhält. Wichtig ist auch die Beleuchtung des Babyzimmers. Idealerweise können Sie das Licht dimmen, so dass es Ihr Baby so richtig gemütlich hat. Genauso wichtig ist aber auch eine etwas hellere Lampe, damit Sie beim baden und wickeln nicht im düsteren stehen müssen.

Einrichten eines Babyzimmers, Wandgestaltung, Kauf der Babyzimmermöbel, Babyzimmer dekorieren – all das kostet verständlicherweise viel Zeit. Fangen Sie daher rechtzeitig mit dem Babyzimmer einrichten an. So haben Sie nach hinten hinaus Zeit und Sie setzen sich nicht unter Druck. Denn ein Babyzimmer zu gestalten soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten!


Babyzimmer – ja oder nein?

Die meisten Eltern richten für ihren Nachwuchs ein eigenes Zimmer – ein süßes Babyzimmer ein. Dabei greifen sie gern zu einem kompletten Babyzimmer. Denn hier passt der Kleiderschrank für das Babyzimmer genau zum Bett und zur Wickelkommode. Keine Frage: ein Babyzimmer einrichten und ein Babyzimmer gestalten macht einfach großen Spaß. Aber brauchen kleine Babys überhaupt ein eigenes Kinderzimmer? Interessiert sie die niedliche Babyzimmer Tapete? Und die Babyzimmer Wandgestaltung?

Kinderzimmer, Babyzimmer. Babyzimmer, Kinderzimmer. Man kann es drehen und wenden: hier gehen die Meinungen auseinander. Während viele Eltern der Meinung sind, das ein kleines Baby noch kein eigenes Zimmer braucht, befürworten andere wiederum das Einrichten eines süßen Babyzimmers. Fakt ist: ein kleines Baby braucht die Nähe seiner Eltern. Würde man es fragen was es möchte, so käme dabei sicher heraus, dass es kein eigenes Babyzimmer braucht.

Nun gut, viele Eltern finden es trotzdem praktisch ein Babyzimmer einzurichten. Es gibt viele verschiedene Babyzimmer Möbel. Praktisch ist ein komplettes Babyzimmer, was viele namhafte Hersteller im Programm haben. Besonders für Familien, welche im Bad keinen Platz für eine Wickelkommode haben, bietet sich ein Babyzimmer an. Denn die Wickelkommode dort bietet nicht nur Platz um das Baby zu wickeln, sie lässt sich meist auch als normale Kommode umbauen und dient dann als Aufbewahrungsort für Spielzeug wie zum Beispiel Playmobil.

Ob Sie in Ihrem Fall ein Babyzimmer mit Babyzimmermöbeln einrichten oder nicht, das müssen Sie selbst entscheiden. Natürlich spielt auch immer der Platz im Haus oder der Wohnung eine große Rolle. Wenn Sie aber einen Raum übrig haben, so spricht nichts gegen die Gestaltung eines süßen Babyzimmers. Ob ein Babyzimmer in Kiefer oder ein Babyzimmer in Birkenholz – viele Eltern entscheiden sich für Massivholzmöbel. Auch ein Babyzimmer in weiß gehört zu den Klassikern.

Das ein Babyzimmer nicht immer teuer sein muss, das können Sie selbst erleben, wenn Sie den Werbeprospekten folgen. Besonders in Schlussverkaufs-Zeiten können Sie ein hochwertiges Babyzimmer günstig erwerben. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten und sich gut zu informieren.

Das Babyzimmer wird von den werdenden Eltern fast mit als erstes eingerichtet, wenn sie erfahren haben, dass sie Nachwuchs erwarten. Doch außer zum Wickeln wird es nicht einmal genutzt, weil das Baby ohnehin lieber im Zimmer der Eltern schläft. Im Baby- und Kinderzimmer sollten keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden sein, die Möbel sollten aus ungiftigen Materialien hergestellt worden sein. Außerdem sollte das Aufstellen neuer Möbel in einem ungenutzten Raum erfolgen, damit sie erst einmal ausdünsten können. Das kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Wohl kaum etwas macht werdenden Eltern so viel Spaß, wie das Einrichten des zukünftigen Baby- und Kinderzimmers. Hier können sie ihre Ideen von einer kleinen Wohnhöhle für den Zwerg ausleben. Je nachdem, wie die finanzielle Situation der Eltern ist, werden Möbel neu angeschafft oder es wird aus den bereits vorhandenen Möbeln etwas Tolles gezaubert. Wenn bereits andere Kinder im Haushalt leben, freuen sich diese meist auf neue Möbel und das neue Familienmitglied bekommt eher die Möbel der Geschwister. Allerdings soll gleich zu Anfang erwähnt werden, dass es dem Baby erst einmal egal ist, wie sein Zimmer aussieht. Es will möglichst in der Nähe von Mama sein, daher ist es auch ratsam, sein Bettchen in das Schlafzimmer der Eltern zu stellen. Das hat zudem den Vorteil, dass die Mutter keine langen Wege hat, wenn sie das Kind in der Nacht stillen möchte.

Für ein Baby- oder Kinderzimmer gelten aber besondere Anforderungen. So dürfen die Möbel zwar günstig sein, aber sie sollten bestimmten Sicherheitsanforderungen genügen. Sie dürfen keine giftigen Farben oder Lacke enthalten. Am besten ist es, das Zimmer einige Wochen vor dem Bezug einzurichten und die Heizung voll aufzudrehen. Ist das Zimmer so erwärmt, dass auch die Möbel warm geworden sind, sollte die Heizung abgestellt werden und die Fenster werden geöffnet. Dieser Vorgang wird mehrere Male durchgeführt. Damit wird erreicht, dass die Möbel besser auslüften, denn der Temperaturunterschied bewirkt ein regelrechtes Arbeiten derselben. Auch für Teppiche und Tapeten ist das ratsam.

Die Möbel selbst dürfen keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen, damit sich die Kinder beim Herumtoben nicht daran verletzen können. Für Babys ist das noch weniger relevant, aber spätestens ab dem Krabbelalter wird es wichtig. So dürfen auch keine Griffe oder ähnliches vorstehen. Gut sind Schubfächer, die nicht einfach zugeschoben werden können, sondern in die eine Art Sperre eingebaut werden kann. Das beugt eingeklemmten Fingerchen vor. Möbelanbieter gibt es viele verschiedene, unter anderem Paidi oder Pinolino als die wohl bekanntesten. Das muss aber nicht heißen, dass andere weniger gut sind.

Für die Einrichtung des Kinderzimmers gelten ähnliche Anforderungen. Wer im Kinderzimmer auch einen Schreibtisch aufstellen möchte, sollte darauf achten, dass dieser den ergonomischen Anforderungen genügt. Er sollte höhenverstellbar sein, damit er mitwächst und so auch noch in einigen Jahren genutzt werden kann.

Ein Hochbett ist übrigens erst für Kinder zu empfehlen, die schon in die Grundschule gehen, also ab ungefähr sechs Jahren. Auch wenn ein Gitter ringsherum geht, schaffen es nicht wenige Kinder dennoch, aus dem Bett zu fallen. Wer einen kleinen Schläfer schon einmal in nächtlicher Aktion erlebt hat, weiß, wie aktiv das Kind eigentlich im Schlaf ist.

Für die Gestaltung der Wände im Baby- und Kinderzimmer gilt, dass sanfte Farben besser sind, als zu grelle, vor allem im Schlafbereich. Natürlich kann eine Wand durchaus bunt gestaltet werden, allerdings sollte sie sich nicht direkt neben dem Bett befinden. Dort sind pastellige Töne besser geeignet, das Kind zur Ruhe zu verhelfen. Bei älteren Kindern kann es sinnvoll sein, sie in die Gestaltung mit einzubeziehen, schließlich handelt es sich um ihr Zimmer und sie sollen sich darin wohl fühlen. Jüngere Kinder können natürlich auch mithelfen, allerdings ist es nicht immer ganz leicht, ihnen klar zu machen, dass die Farbe doch an die Wand gehört.






Mehr lesen Sie im Forum Schwangerschaft: Babyzimmer

Foto: © GerMan, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com




Impressum | | Datenschutz