Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen


Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Brustvergrösserung anfordern

Brustvergrößerung - Kosten und Implantate einer Brustvergrößerung

Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Brustvergrößerung - Kosten und Implantate einer Brustvergrößerung

Frauen möchten nicht nur im Gesicht gut aussehen. Nein, auch der ganze Körper soll perfekt in Form sein. Da sehr viele Frauen mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind und zu gerne etwas daran ändern möchten hat die Medizin Techniken erfunden, um diesen Frauen mittels der Chirurgie zu helfen. Solch eine Korrektur ist zum Beispiel die Brustvergrößerung.

Brustvergrösserung - Ratgeber zur natürlichen und chirurgischen Brustvergrößerung

Ursprünglich war die Brustvergrößerung dazu erfunden wurden, um Frauen zu helfen, deren Brüste unterschiedliche Größen haben. Durch die Brustvergrößerung können beide Brüste wieder angeglichen werden. Der Grund für solch einen Eingriff ist für jeden nachvollziehbar. Jedoch befassen sich viele Frauen auch mit einer Brustvergrößerung, weil Sie sich einfach aus Gründen der Attraktivität heraus einen größeren und wohlgeformteren Busen wünschen. Um zu solch einer Brustvergrößerung zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Abgesehen von der chirurgischen Möglichkeit der Brustvergrößerung können diese Frauen auch Medikamente einnehmen, um den Busen zu vergrößern. Außerdem kann mit bestimmten gymnastischen Übungen ein wohlgeformterer Busen erreicht werden. Viele Frauen haben aber auch andere Techniken entwickelt, um optisch attraktiver auszusehen. Es gibt spezielle Büstenhalter die ausgepolstert werden können und so auch Brüste mit unterschiedlicher Größe auszugleichen. Das ist inzwischen eine gängige Praxis. Aber lässt man die Hüllen fallen, ist das Problem wieder sichtbar. Die Chirurgie kann da helfen.

Chirurgische Brustvergrößerungen wurden schon seit langer Zeit versucht. Alles fing einmal in Frankreich an. Um die Brust zu vergrößern wurden Dinge wie elfenbeinfarbige Bälle, Klaskugeln oder Paraffin verwendet. Keines funktionierte gut bis das Silikon auf den Markt kam. Erst im Jahre 1964 wurde das erste Salzimplantat zur Brustvergrößerung eingesetzt. Bei diesem Implantat war nur ein kleinerer Schnitt notwendig. In Amerika sind diese Implantate weiter verbreitet als in anderen Ländern. Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz von Silikon-Gel-Implantaten. Diese Variante wird von den Medizinern stärker favorisiert als die Salzimplantate. Eine chirurgische Brustvergrößerung ist kostspieliger als andere Methoden der Brustvergrößerung. Auch ist dieser Prozess aufwendiger. Eine Brustvergrößerung ist ähnlich dem der Zunahme des Brustwachstums, aber beide unterscheiden sich völlig was den Zweck angeht. Eine Brustvergrößerung wird durchgeführt, um ein schöneres Dekollete zu bekommen. Eine Zunahme des Brustwachstums wird bei Korrekturen der Brüste eingesetzt, aber nicht mit dem Ziel die Brüste zu vergrößern. Die chirurgische Brustvergrößerung ist der Punkt in der Schönheitschirurgie, der von den meisten Frauen in Anspruch genommen wird. Jedes Jahr lassen sich in Amerika (und nicht nur da) Millionen Frauen die Brüste chirurgisch vergrößern. Es gibt dabei zwei Operationsmöglichkeiten. Bei beiden wird ein Schnitt gemacht und nach der OP wird genäht. Bis die Fäden gezogen werden, müssen Sie sich ausruhen und dürfen sich nicht belasten. Nach etwa einer Woche werden Sie wieder Ihren Alltag aufnehmen können.

Brustvergrößerungen – alles was Sie darüber wissen müssen

Der Busen der Frau ist seit jeher ein Symbol der Fruchtbarkeit, der Fraulichkeit, der Anziehungskraft und der Schönheit. Ein zu kleiner bzw. ein unterentwickelter Busen kann mittels Implantaten aus Silikon vergrößert werden. Dieses Implantat ist ein runder „Beutel“, der mit Silikon oder mit physiologischem Wasser gefüllt ist.

Dieses Silikon-Implantat ähnelt in der Viskosität sehr der natürlichen Brust. Die meisten Implantate bestehen aus einen Silikongel, da sich Silikon sehr natürlich anfühlt wenn man es berührt. Zudem ist es sehr sicher in der Verwendung und es ist in vielen Ländern zugelassen. Es gibt viele verschiedene Arten von Implantaten, die vom Typ und von der Größe her variieren. Um für Sie das richtige auszuwählen, ist ein ausführliches Gespräch bei einem Chirurgen notwendig.

Die Operation selbst wird in einer Vollnarkose durchgeführt. Die am weitesten verbreitete Methode ist es, einen 4-5 cm langen Schnitt in die Hautfalte unter der Brust zu schneiden. Dann hebt der Operateur die Brust etwas an, wodurch eine so genannte Implantattasche gebildet wird. Dorthinein wird das Silikon-Implantat eingeführt. Die Operation kann auch ausgeführt werden, indem der Schnitt in der Achselhöhle erfolgt.

Viele Frauen verwechseln eine Brustvergrößerung mit einer Brustanhebung. Ein kleiner und zugleich herunterhängender Busen verlangt nach einer Brusthebung und einer Brustvergrößerung. Wenn nur die Brust vergrößert wird, so muss das Gewebe mit dem extra Gewicht des vergrößerten Busens klarkommen, was natürlich das hängen der Brüste noch verstärken würde. Am häufigsten wird daher eine Brustvergrößerung zusammen mit einer Brusthebung gemacht. Das schließt auch die Komplikationen beider Operationen mit ein.

Das Implantat kann unter den Busen oder unter den Brustmuskel eingefügt werden. Meistens wird die Einführung unter dem Muskel praktiziert. Die Gefahr einer Einkapselung ist dabei geringer und das Implantat stört nicht. Es werden Kontrollen des richtigen Sitzes mittels Ultraschall durchgeführt.

Frauen, welche einen kleinen Busen haben, erhalten nach der Brustvergrößerungsoperation die ästhetisch ansprechendsten Ergebnisse. Und Frauen, die Bodybuilding betreiben erzielen nicht so gute Ergebnisse. Der Schmerz nach der Brustvergrößerungs-Operation ist größer und lang anhaltender. Wenn das Implantat über dem Muskel und unter dem Brustgewebe eingesetzt wird ist das Risiko höher, das die Kapsel möglicherweise schrumpft und es zu einer unschönen Faltenbildung kommen kann.

 

Welche Brustimplantat- Optionen haben Sie, wenn Sie eine Brustvergrößerungs-OP in Erwägung ziehen

Die Schönheitschirurgie, die die Brüste eine Frau vergrößert, ist als Brustvergrößerung bekannt. Die Vergrößerung der Brust wird mittels eines Implantates erreicht, das operativ unter dem Brustgewebe oder dem Muskelgewebe eingesetzt wird. Es gibt zwei verschiedene Arten von Implantaten: das Silikonimplantat und das Salzimplantat. Beide haben ihre Vorteile und auch ihre Nachteile. Diese Aspekte werden bei der Planung der Operation mit einfließen.

Implantate auf Salzbasis

Ein Salz-Brustimplantat wird mit einer sterilen Salz-Wasserlösung gefüllt, welches für den Körper harmlos ist. Diese Art von Implantaten wird meist für Brustvergrößerungen eingesetzt und sie haben den Vorteil, dass sie kleinere OP-Narben auf dem Körper der Frau hinterlassen. Es gibt auch den Aspekt, das der Körper weniger auf diese Implantate reagiert, da diese Implantate Stoffe enthalten, die der Körper nicht als fremd betrachtet. Das ist ein großer Vorteil bei einer Brustvergrößerung.

Die Föderalistische Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimittel (FDA) hat Salzimplantate für den Einsatz bei Brustvergrößerungen zugelassen. Implantate auf Salzbasis verursachen auch weniger Probleme bei dem selten auftretenden Fall, das ein Implantat zerplatzt. Auch scheint bei Salzimplantaten die Gefahr der Einkapselung geringer zu sein.

Implantate auf Silikonbasis

Das Material in diesen Silikonbrustimplantaten ist von dem Element Silizium abgeleitet, welches metalische Eigenschaften besitzt. Durch chemische Prozesse wird das Silizium in Silikon-Moleküle umgewandelt. Es entsteht ein Polymer, das in flüssiger, gelförmiger oder gummiartiger Form vorliegen kann.

Der FDA hat Silikon-Implantate auch für die Brustvergrößerung zugelassen und die Silikon-Implantate genießen einige Vorteile gegenüber den Implantaten auf Salzbasis. Implantate aus Silikon sind vom Gewicht her leichter und somit ist die Gefahr, dass im Laufe der Zeit die Brust herunterhängt geringer als bei anderen Implantaten. Silikonimplantate sehen ebenfalls natürlich aus und auch das Gefühl, wenn man sie angreift, ist ein natürliches. Sie haben den Vorteil, dass sich die Ränder des Implantates weniger durch die Haut des Körpers abzeichnen.

Bei jedem Implantat besteht das Risiko einer Kapselzusammenziehung. Einige Experten sind der Meinung, dass diese Gefahr bei den Silikonimplantaten geringer ist.

Die Auswahl des richtigen Brust-Implantates für Sie

Welches Brustimplantat für Sie am besten geeignet ist entscheiden Sie mit Ihren Arzt gemeinsam. Die Struktur Ihres Körpers und welche Absichten Sie bezüglich der Brustvergrößerung haben werden von einem Arzt für plastische Chirurgie bewertet, der Sie dann zu einen geeigneten Implantat berät. In Deutschland wählt die Mehrheit der Ärzte die Silikon-Implantate.

Die Gründe, warum Sie an eine Brustvergrößerung denken, sind mit großer Wahrscheinlichkeit denen anderer Frauen sehr ähnlich. Gewöhnlich wünschen sich die Frauen größere Brüste um attraktiver auszusehen oder Sie wollen die Größe Ihrer Brust wiederherstellen, die sich durch eine Schwangerschaft verändert hatte. Natürlich wünscht sich jede Frau einen schönen Körper, der Vitalität, Jugend und Frische ausstrahlt. Informieren Sie sich jedoch trotzdem ausführlich über die Vor- und Nachteile einer solchen Operation.

 

Die natürliche Brustvergrößerung – das optimale Rezept

Die meisten Brustvergrößerungs-Produkte versprechen eine Festigung und Zunahme des Busens innerhalb von 1-3 Monat. Die Frau würde demnach ihren BH danach mindestens um einen Cup größer kaufen müssen. Bei diesen Produkten werden verschiedene pflanzlich-östrogene Abkömmlinge in verschiedenen Anteilen und Zusatzstoffe verwendet. Die Reihe von verwendeten Rohstoffen (meist roter Klee, Bockshornklee, Fenchel und andere Pflanzen) sind aus historischer, Stammes- und Naturwissenschaftlicher Sicht für Brustwachstum bekannt. Trotzdem kann es möglicherweise nicht für alle Konsumenten eine gute Lösung sein.

Wir finden, das der Schlüssel zu einer natürlichen Brustvergrößerung in der Kombination mehrerer Methoden liegt: der Verwendung der verschiedenen Kräuter, die ein Brustwachstum versprechen, die Ernährung der Frau (auch Nahrungsergänzungsmittel) und einer stimulierenden Massage der Brust. Um ein optimales Ergebnis der wachstumsfördernden Eigenschaften der Kräuter zu erzielen sollten alle Methoden gleichermaßen zum Einsatz kommen. Dann ist auch mit einen guten Ergebnis zu rechnen.

Pillen zur Brustvergrößerung

Über diese Pillen haben wir hier ja bereits gesprochen. Vergleichen Sie die verschiedenen zur Verfügung stehenden Produkte und entscheiden Sie sich dann. Zu einen Produkt gibt es eine wissenschaftliche Studie, die im Netz zu finden ist.

Pumpen zur Bruststraffung und Brustvergrößerung

Wie Sie sicher bereits wissen regt diese Pumpe die Kollagenproduktion an und das Wachstum von neuen Brustgewebe-Zellen wird gefördert und angeregt. Benutzen Sie die Pumpe wenigstens 2-mal am Tag, auf jeder Seite etwa 15 Minuten lang.

Regelmäßige Massagen mit einer dafür bestimmten Massagecreme

Wenn Sie anfangen und Ihre Brust leicht massieren, so kann dies das Brustwachstum stimulieren. Es ist sehr günstig, wenn Sie diese Massagen mit einer Creme oder einen Serum durchführen, dass speziell zur Massage der Brust geeignet ist und dessen Inhaltsstoffe das Brustwachstum anregen sollen. (Wir empfehlen Produkte welche Palmitoyal Penta Peptide & Isopropyle Myristate enthalten) Die Verwendung solcher Cremes stellt sicher, dass die Reibung bei der Massage verringert wird. So wird die Massage für Sie auch viel angenehmer und entspannender und auch aus therapeutischer Sicht ist die Verwendung einer Creme optimaler.

Östrogenreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen

Sie sollten auf eine gesunde Ernährung achten und mindestens e mal am Tag eine vollwertige und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen. Das ist der erste Schritt zu einen gesunden Zellwachstum. Denn man kann nicht neues Brustgewebe erzeugen wenn man nicht in der Lage ist, gesunde Zellen zu erzeugen. Die richtige Nahrung ist für den Körper notwendig um sein Potenzial auszuschöpfen. Essen Sie Knoblauch, Petersilie und Getreide (Sojabohnen, Weizen, Reis), Gemüse (Bohnen, Karotten und Kartoffeln). Weichen Sie Bockshornklee-Samen für etwa 5 Stunden in einer Tasse mit Wasser ein und trinken Sie jeden Morgen dieses Wasser.

Andere nützliche Methoden

1. Vermeiden Sie Koffein, das schließt Kaffee, schwarzen Tee, Schokolade und koffeinhaltige Getränke mit ein.

2. Reduzieren Sie Stress und trainieren Sie moderat. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Schlaf bekommen und das Sie die richtigen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Ihr Blutzuckerspiegel sollte immer konstant sein um ein hormonelles Gleichgewicht zu erzielen.

3. Es wurde herausgefunden das Pillen zur Brustvergrößerung besser wirken, wenn gleichzeitig das Protein in den Mahlzeiten erhöht wird.

4. Nehmen Sie diese Pillen nach Möglichkeit immer zur selben Zeit um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Machen Sie es genauso, als wenn Sie die Pille zur Verhütung nehmen.

5. Versuchen Sie, Ihren Busen in keinster Weise irgendwie einzuschränken. Das heißt, dass Sie nach Möglichkeit nur einen locker sitzenden BH oder am besten hin und wieder gar keinen BH tragen sollten. Das ist überhaupt eine gute Möglichkeit den Busen gesund zu erhalten und viele Ärzte werden Ihnen sagen, dass es sich günstig auf das Brustwachstum auswirken kann.

6. Wenn Sie das Mittel zur Brustvergrößerung nach der ersten Zeit nicht vertragen, so unterbrechen Sie bitte die Einnahme und versuchen Sie, das Geld vom Hersteller zurück zu bekommen.

7. Bedenken Sie bitte auch, dass jeder Körper anders ist und dass jeder Körper auch etwas verschieden arbeitet. Ein Mittel, was bei den einen wahre Wunder vollbringt kann bei den anderen gar nicht helfen oder nur eine leichte Verbesserung herbeiführen. Finden Sie das Mittel und die Methode, die für Sie passend ist.

Der Schlüssel zum Erfolg ist ein hormonelles Gleichgewicht, was Sie mit Hilfe unserer Tipps erreichen können.

 

Brustvergrößerung mittels Vakuum

Brustvergrößerungs-Operationen werden immer populärer. In den USA wurden 1999 genau 255254 Brustvergrößerungen durchgeführt. Im Jahre 1990 waren es dagegen nur 41918. Das ist in etwa das Sechsfache.

Brustvergrößerungen sind beliebter als Nasenkorrekturen. Nur 171216 Nasenkorrekturen wurden im Jahr 1999 durchgeführt.

Abgesehen davon das die Brustchirurgie für so manche Schlagzeile sorgt, wenn mal wieder eine Berühmtheit eine andere Brustgröße aufweist, ist es doch auch besorgniserregend, das so viele Frauen (besonderes junge Frauen) denken, das Brüste, die durch eine OP vergrößert worden sind, besser sind als die natürlichen. Sie wissen aber schon, dass das nicht die Norm ist.

Jedoch hat die plastische Chirurgie auch ihre Schattenseiten. Trotz das diese Chirurgie in der Lage ist, größere Brüste zu fabrizieren, so ist das Verfahren doch recht teuer und auch mit Nebenwirkungen, potentziellen Komplikationen und einer relativ langen Erholungsphase verbunden. Darum sind immer mehr Frauen auf der Suche nach einer natürlicheren und sichereren Alternative, um die plastische Chirurgie zu umgehen.

Die Brustvergrößerungspumpe stellt eine sichere und natürliche Alternative dar. Sie ist seit Jahrzehnten auf den Markt und hat sich bewährt.

Die Firmen, die diese Brustvergrößerungs-Pumpen anbieten, beschreiben die Arbeitsweise dieser Pumpen so:

1. Die Pumpe arbeitet mittels Vakuum. Dieses Vakuum lässt Fette und Brustgewebezellen „anschwellen“ und veranlasst so die Brust sich zu vergrößern.

2. Durch die Pumpe wird das Milchdrüsen-Gewebe stimuliert und aufgebaut, so dass es das volle Potenzial erreicht. Es wird dann fast so sein wie in Ihrer Teenagerzeit.

3. Die Pumpe vergrößert die Kollagen-Produktion und fördert die Produktion von neuen Brustgewebezellen, so dass ein vollerer, festerer Busen entstehen kann.

Bedeutende Ergebnisse sind mit dem BRAVA- Brustvergrößerungs-System erzielt wurden. Dieser kuppelförmige Büstenhalter wurde vom Facharzt für plastische Chirurgie, Dr. Roger Khouri entworfen. Dieses System ist allerdings kostenintensiver als normale Brustpumpen.

Gemäß dem Hersteller arbeitet dieses Vakuumbrustvergrößerungs-System recht sanft. Wenn Sie dieses System pro Tag mindestens 10 Stunden und das über einen Zeitraum von etwa 10 Wochen tragen, dann wird am Ende die Größe Ihrer Brust etwa ein Cup mehr betragen. Khouri erklärt dazu: Eine einfache Dehnung führt zu mehr Gewebe. Das ist wissenschaftlich gut dokumentiert. Diese Technik wird in der rekonstruktiven Brustchirurgie zum Beispiel nach Brustamputationen angewendet. Aber die Dehnung muss eben leicht und unterstützend sein.

Er behauptet, das Frauen, die Körbchengröße AA bis B bei ihren BH tragen, innerhalb eines Zeitraumes von 10-12 Wochen, in dem sie BRAVA benutzen, einen Zuwachs ihres Busens von einer Körbchengröße verzeichnen können. Jedoch kostet dieses System etwa 2500 Dollar, was doch sehr viel Geld ist. Das ist in etwa vergleichbar mit dem Preis für eine operative Brustvergrößerung. Brustpumpen sind die preiswertere Alternative zu dem BRAVA-System.

Häufig gestellte Fragen

1. Frage: Wie lange dauert es bis ich an meinen Busen einen Größenunterschied feststellen kann? Wie groß kann dieser Unterschied dann am Ende sein?

Antwort: Ein Resultat werden Sie bereits erkennen, bevor die erste Woche verstrichen ist. Ihre Brust wird nach dem 3. Monat eine bis drei Cup-Größen gewachsen sein. Wenn Sie dazu dann noch die empfohlenen Kräuter verwenden, die ebenfalls ein Brustwachstum versprechen, werden Sie die optimalsten Ergebnisse erzielen können.

2. Frage: Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Antwort: Nein, außer dem Brustwachstum sind keine anderen Wirkungen zu verzeichnen

3. Frage: Ist es schmerzhaft eine Vakuumpumpe an meiner Brust anzuwenden?

Antwort: Nein, das ist es nicht. Wenn Sie den Anweisungen in der Bedienungsanleitung genau folgen, werden Sie keinerlei Schmerzen oder Unannehmlichkeiten erfahren.

4. Frage: Wie oft muss ich denn die Brustvergrößerungs-Pumpe anwenden? Und wie lange muss ich Sie jeweils anwenden?

Antwort: Es wird empfohlen, die Pumpe zweimal täglich anzuwenden. Auf jeder Seite etwa 10 – 15 Minuten lang. Wenn Sie länger und häufiger pumpen, werden Sie eher schnellere Ergebnisse erzielen können.

5. Frage: Kann die Brustpumpe von Männern und von Frauen angewandt werden?

Antwort: Ja, die Brustpumpe kann an jeden Busen arbeiten. Sie dehnt immer das Brustgewebe – das wird auch eine weiche Gewebevergrößerung genannt. Es ist fast so, als wenn Muskeln wiederholt arbeiten.

 

Brustvergrößerung – bezahlen für einen schönen Busen

Die Krankenkassen werden im allgemeinen die Kosten für eine Brustvergrößerungs-Operation nicht übernehmen. Ausnahmen können aber sein, wenn eine Frau eine Brustamputation hinter sich hat oder wenn Sie auf ein Silikonpräparat allergisch reagiert. Viele Frauen denken dann, dass auf Grund der hohen Kosten für eine Brustvergrößerungs-Operation diese Option für Sie nicht möglich wäre. Sie könnten dann nach einer Möglichkeit oder einen Service suchen, der ihnen eine kostengünstige Variante der Brustvergrößerung bieten kann. Viele Frauen entscheiden sich daher auch für eine Brustvergrößerung im Ausland. Hier ist vor allem Tschechien sehr gefragt, das für deutsche Patienten schnell erreichbar ist und modernste Kliniken und kompetente Fachärzte bietet. Tipp: Brustvergrösserung Kosten (in Tschechien) und Brustvergrößerung Brustimplantat München.

Wenn Frauen sich auf solch eine Suche begeben sollten sie realisieren, das man dies nicht mit einem Einkauf vergleichen kann, wo ein Produkt einfach preislich reduziert wird. Mit anderen Worten muss sich der Patient an die Warnung erinnern: „Sie bekommen nur das, wofür sie bezahlt haben.“ Eine Frau, die dabei auf ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse achtet hat eher die Chance einen Chirurgen ausfindig zu machen, der ihr einen Preis bieten kann, der sich in etwa an dem orientiert was sie am Ende für die OP zu zahlen bereit ist.

Die Frau muss ihrem Arzt verständlich machen können, welchen Vorteil Sie sich von solch einer OP verspricht. Einige Frauen möchten eine Brust-OP deshalb, weil Sie sich eine Zunahme des Brustwachstums und ein schöneres Dekollete wünschen. Einige Frauen die zu Beginn nur eine Anhebung der Brust wünschen, lernen von Ihrem Arzt die Vorteile einer dazu möglichen Brustvergrößerung zu schätzen. Solche Ärzte können ihren Patientinnen helfen, die Kosten für die geplante Schönheitschirurgie zu senken.

Eine Anhebung der Brust ist für viele Frauen eher annehmbar, weil bei dieser Methode kein Implantat in die Brust eingesetzt werden muss. Und doch ist diese Methode für Frauen, deren Brustwarzen ungünstig liegen, nicht immer optimal. Es könnte in diesen Fall sein, das die Frau für eine zusätzliche Brustvergrößerung zahlen muss.

Die Frauen können mögliche Probleme und unvorhersehbare Kosten vermeiden, indem sie sich einen Arzt für plastische Chirurgie suchen, der gut qualifiziert ist und einen guten Ruf hat. Frauen die in größeren Städten leben haben meist einen besseren Zugang zu guten Ärzten an renommierten Einrichtungen. Natürlich kann gerade solch ein renommierter Arzt sich als sehr kostspielig erweisen. Frauen, die eher in ländlichen Gegenden leben und sich dort behandeln lassen müssen in der Regel einen niedrigeren Preis für die Schönheitschirurgie bezahlen als Frauen, die in großen Städten leben.

Wenn die Frau sich nach den Kosten für eine Brust-OP erkundigt sollte sie darauf achten, das ihr immer der Preis für die komplette Behandlung genannt wird. Nur so kann sie optimal vergleichen und ihre Kosten kalkulieren. Eine Frau wird nämlich viel mehr zahlen müssen als nur für die Leistungen, die der plastische Chirurg an ihr vollbringt. Sie wird nämlich ebenfalls für die Anästhesie und den Anästhesiearzt bezahlen müssen. Wenn die Frau plant in ein Krankenhaus zu gehen so wird sie auch die Krankenhauskosten übernehmen müssen.

Da die Gesamtkosten doch recht hoch sein können ziehen einige Frauen in Erwägung, sich bei ihrer Bank einen Kredit für die geplante Brustvergrößerung geben zu lassen. Eine Frau die denkt, dass sie solch ein Darlehen benötigen wird, sollte sich nicht scheuen, mit ihrem behandelnden Arzt darüber zu sprechen. Sie sollte auch die ausgelegte Literatur im Sprechzimmer des Arztes studieren, wo Sie sicher etwas über einen Zahlungsplan finden wird. Auch im Internet gibt es dazu Informationen.

Es ist zu empfehlen vor der OP etwas Fitnesstraining zu betreiben. Denn Frauen die sich in einer guten Fitnessform befinden haben mit der Heilung nach der Operation weniger Probleme.

Mehr zum Thema lesen Sie hier: Brustvergrösserung | Brustvergrösserung Preis | Bauchstraffung

Ein Überblick über Kräuter, die eine Brustvergrößerung versprechen

Es wird immer populärer, das sich Frauen, die eine Vergrößerung ihres Busens wünschen, sich auch den Möglichkeiten der Anwendung bestimmter Kräuter zuwenden, die ein Brustwachstum versprechen. In einer Welt, wo chirurgische Eingriffe an der Tagesordnung sind, werden mit Messern und Skalpellen Schnitte in die Haut der Frau gemacht und dann Implantate eingesetzt, die einen größeren Busen bewirken sollen. Diese unnatürliche Methode verursacht oft mehr Nebenwirkungen als gut sind. Außerdem sind Brustvergrößerungs-Operationen genau wie die gesamte Schönheitschirurgie nicht gerade billig – man muss da schon eine ganze Stange Geld investieren. Anstatt sich der plastischen Chirurgie zuzuwenden kommen immer mehr Frauen dazu, auf natürliche Kräuter zu vertrauen, die ebenfalls ein Brustwachstum versprechen. Diese Methode hat den Vorteil dass sie auf den Körper der Frau Rücksicht nimmt und eben ganz natürlich arbeitet.

Das biologische Gleichgewicht der Hormone aufrechtzuerhalten ist das Wirkprinzip der Kräuter, die zu einer Brustvergrößerung führen sollen. Es gibt eine ganze Reihe von natürlichen Kräutern, die das weibliche Hormon Östrogen zu erzeugen, was als Phyto-Östrogen bezeichnet wird. Beide Substanzen besitzen eine hohe Ähnlichkeit in ihrer Zusammensetzung und in ihrer Wirkungsweise. Wenn ein Kraut genommen wird, was ein Brustwachstum verspricht, so geht das pflanzliche Östrogen in den Körper der Frau ein und fördert so das Gewebe, sich zu vergrößern und sich weiter zu entwickeln.

Kräuter zu verwenden um einen größeren Busen zu bekommen ist keine neue Erfindung unserer Zeit. Obwohl die moderne Technologie daran gearbeitet hat, alte Traditionen aus der Vergangenheit aufzuarbeiten, also das was die alten Inder, Ägypter und Griechen an Kräutern verwendet haben quasi „aufzumöbeln“, werden heute immer noch meist die Kräuter so verwendet wie vor Tausend Jahren auch.

Typische Kräuter für eine Brustvergrößerung

Die bekanntesten Kräuter die sich positiv auf das Brustwachstum auswirken sind Palmetto und Bockshornklee. Es ist aber sehr wichtig dass Sie auch wissen, dass Kräuteranwendungen Nebenwirkungen haben können. Manche Kräuter, wie der sibirische Ginseng, führen zu hohen Blutdruck oder zu Schlaflosigkeit.

Andere Kräuter, wie etwa Bockshornklee, sind für das soziale Klima nicht gerade sehr förderlich, das sie einen unangenehmen Geruch verbreiten können (Schweiß, Urin). Palmetto kann zu geringen Brechreiz und zu einer Abnahme der führen. Die wilde Süßkartoffel stimuliert nicht nur das Brustgewebe, sie ist auch für ihre empfängnisverhütende Wirkung bekannt.

Andere Kräuter, die ebenfalls ein Brustwachstum versprechen, sind: Guarana-Samen, kanadischer Gelbwurz, roter Löwenzahn, Echinacea (alle sind mit einer gewissen Vorsicht einzunehmen).

Die Behandlungen mit Kräutern zur Brustvergrößerung

Wie es eine breite Palette von Kräutern zur Brustvergrößerung gibt, so gibt es auch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Am meisten verbreitet ist wohl die Einnahme von Tabletten, es gibt aber auch diverse Cremes, Lotion und Sprays zur Behandlung.

Meinungsverschiedenheiten

Viele Wissenschaftler weisen eine brustvergrößernde Wirkung bestimmter Kräuter zurück. Während diese Wissenschaftler schon bestätigen, das bestimmte Kräuter das Fettgewebe stimulieren können, geben Sie nicht zu, dass davon auch die weibliche Brust profitieren kann.

Suchen Sie sich am besten einen Arzt, der dieser Methode offen gegenübersteht und besprechen Sie mit diesem Arzt all Ihre Fragen bezüglich der Wirksamkeit, der Vor- und Nachteile dieser natürlichen Methode der Brustvergrößerung.

Da heutzutage der Schönheit eine sehr große Bedeutung beigemessen wird, ist es kein Wunder, dass die Nachfragen für eine Brustvergrößerung steigen. Ursprünglich hatte eine solche zum Ziel, ungleich große Brüste einander anzugleichen. Heute sind es vor allem Gründe der Attraktivität, die die Frauen dazu bewegen, sich in einer Operation die Brust vergrößern zu lassen. Meist bestehen die Implantate aus Silikon und müssen nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden.


 

Schwerpunkte: natürliche Brustvergrösserung, Brustvergrösserungen, Bauchstraffung, Kosten, OP, Brustimplantate

Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Gesundheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Anja Roesnick, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com