Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zum Facelifting anfordern

Ratgeber Facelifting, zum Bio-Facelifting und zum Minifacelifting



Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Facelift und Facelifting

Facelifting, Biofacelifting und Minifacelifting

Wir machen den Fernseher an, wir schlagen eine Zeitschrift auf oder wir hören Radio – überall begegnen uns Berichte, Anzeigen und Artikel über die Schönheits-chirurgie. Wer möchte auch schon ganz normal älter werden und dabei auch älter aussehen, wenn es doch mit Hilfe der Schönheitschirurgie möglich ist, optisch die Uhr des Lebens zurückzudrehen? Durch ein Facelift, eine Augenlidkorrektur oder durch die Faltenunterspritzung mit Botox haben wir die Möglichkeit wieder jünger und agiler auszusehen.

Die Schönheitschirurgie kann allgemeine äußere Erscheinungen des Alters reduzieren oder ganz zum verschwinden bringen. Herunterhängende Augenlider, Krähenfüße (die unschönen Falten rings um die Augen herum) und tiefe Furchen auf der Stirn zeichnen die meisten älteren Menschen. Solche Erscheinungen sind ein ganz normaler Alterungsprozess, der sich am deutlichsten an unserer Haut zeigt. Manche Eingriffe in der plastischen Chirurgie halten jahrelang, während zum Beispiel eine Faltenunterspritzung mit Botox aller der bis vier Monate wiederholt werden muss.

Ob Sie sich für ein Facelift oder eine Korrektur von Mund, Lippen, Nase oder Augenlidern entscheiden hängt ganz von Ihrem persönlichen Fall ab. Die Entscheidung für solch einen Eingriff können Sie nur ganz allein für sich fällen. Sie selbst müssen tief im inneren spüren, das Sie die Schönheitschirurgie für sich möchten. Manche Patienten legen sich nur deshalb unter das Messer eines Schönheitschirurgen, weil andere Personen ihnen gesagt haben, dass sie so oder so viel besser aussehen würden. Das ist der falsche Weg. Die Entscheidung für ein Facelift oder eine andere Korrektur muss immer dem eigenen Wunsch entsprechen.

Wenn Sie nun wirklich davon überzeugt sind, das Sie mit der Schönheitschirurgie Ihr Aussehen verändern möchten, so befassen Sie sich mit den Details des Eingriffes. Lesen Sie alle Informationen die Sie darüber bekommen können. Sprechen Sie mit anderen Personen, die sich schon für eine Schönheitsoperation entschieden haben.

Dann kommt das Schwierigste: die Suche nach einen geeigneten Schönheitschirurgen. Schönheitschirurgen gibt es viele – aber nicht jeder macht auch eine gute Arbeit. Günstig ist es immer, wenn Ihnen jemand einen guten Arzt empfehlen kann. Haben Sie diese Möglichkeit nicht, so müssen Sie sich selbst in die Spur machen und einen Schönheitschirurgen suchen. Nach Möglichkeit versuchen Sie Patienten zu sprechen, die ebenfalls bei einem bestimmten Arzt behandelt wurden sind.

Wenn Sie dann einen Termin für ein Vorgespräch haben, so achten Sie dabei auf Ihr Empfinden. Wie geht es Ihnen in der Praxis des Schönheitschirurgen? Fühlen Sie sich respektiert oder eher unter Druck gesetzt? Überlässt der Chirurg Ihnen die Entscheidung ob und wann Sie eine Schönheitsoperation möchten oder drängt er Ihnen einen Termin auf? Erklärt der Arzt Ihnen alles ganz genau? Informiert er Sie auch über die Risiken und Nebenwirkungen, die ein solcher Eingriff mit sich bringen kann? Oder beschönigt er alles und wischt Ihre Bedenken einfach so weg?

Vereinbaren Sie wirklich erst dann einen Termin für den Eingriff, wenn Sie sich sicher sind und wenn all Ihre Fragen beantwortet und geklärt sind. Die Schönheitschirurgie kann erstaunliche Erfolge erzielen – Voraussetzung ist aber immer ein seriöser, erfahrener Chirurg. Tipp: "Facelifting mit dem Skalpell war gestern, Facelifting mit Akupunktur ist heute" - eine Erfolg versprechende sanfte Therapie der Praxis Wu Xing in Berlin Kladow.

Schönheitschirurgie: Facelift

Mit einem Facelift, einer Nasenkorrektur oder einer Augenlidkorrektur können die Zeichen der Zeit gemildert werden. Die Patienten, die sich für solche Eingriffe entscheiden, möchten nicht so alt aussehen wie sie eigentlich sind. Sie haben den Wunsch, das Falten und schlaffe Haut der Vergangenheit angehören. Die Schönheitschirurgie kann hier eine große Hilfe sein.

Besonders im Gesicht macht sich der Alterungsprozess unserer Haut bemerkbar. Hängende Augenlider können dank der modernen Schönheitschirurgie mit einer Augenlidkorrektur neu geformt werden. In diesem Zuge werden auch häufig die Augenbrauen mit angehoben. Beide Verfahren zusammen lassen die Augen wieder strahlen und deutlich jünger aussehen. Mittels eines Faceliftings kann die gesamte Gesichtshaut bis hinunter zum Hals gestrafft werden. Falten verschwinden so oder werden zumindest deutlich reduziert. Sie wirken nach einem Facelift viel jünger als Sie eigentlich sind. Und den Komplimenten der Anderen können Sie sich schon jetzt sicher sein!

Aber nicht nur Falten können in der Schönheitschirurgie wegretuschiert werden. Auch eine Nasenkorrektur oder eine Lippenkorrektur ist möglich. Beide Eingriffe werden fast immer aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Aber manchmal sind sie auch medizinisch notwendig, zum Beispiel wenn das Gesicht nach einem Unfall entstellt ist.

Behandlungen im Bereich der Schönheitschirurgie werden entweder in Vollnarkose oder in lokaler Anästhesie durchgeführt. Je nach Umfang der OP kann der Patient entweder noch am selben Tag nach dem Eingriff die Praxis oder Klinik verlassen oder er muss ein oder zwei Nächte stationär verbringen. Einzelheiten zur Narkose oder einem eventuell notwendigen Klinikaufenthalt wird Ihr Schönheitschirurg mit Ihnen besprechen.

Bei einem großen Facelift verlaufen die Einschnitte in der Haut Nahe am Haaransatz weiter bis runter zum Ohr und von dort weiter bis zum Haaransatz im Nacken. Ein weiterer kleiner Schnitt wird häufig unter dem Kinn gemacht, um so die Haut an Hals und Kinn zu richten. Nicht jeder entscheidet sich für ein großes Facelift – auch eine Teilbehandlung des Gesichtes ist natürlich möglich. Prinzipiell wird zwischen einen einfachen und einen 2-Schichten-Facelift unterschieden. Bei einem 2-Schichten-Facelift werden auch tiefer liegende Hautschichten gestrafft und angehoben. Ein 2-Schichten-Facelift wird deutlich länger anhalten als ein normales Facelifting – ist dafür aber auch deutlich preisintensiver.

Wenn wir einmal bei den Kosten sind: ein Facelift ist ein relativ großer Eingriff, der viel Zeit in Anspruch nimmt. Das spiegelt sich natürlich auch in den Kosten wider. So beginnen die Preisangebote für ein Facelift bei ca. 2.500 Euro – sie können aber je nach Aufwand auch locker bis hin zu 8.000 Euro reichen. Diese Kosten beinhalten nur die eigentliche Arbeit des Chirurgen. Hinzu kommen noch Kosten für die Anästhesie selbst und die Arbeit des Anästhesisten. Auch die Kosten für einen Klinkaufenthalt kommen noch dazu. Zugegeben – ein Facelifting ist kein billiges Vergnügen. Aber die Ergebnisse der Schönheitschirurgie werden Sie überzeugen!

Wer angesichts dieser Preise nun denkt, das eine Schönheitsoperation für ihn nicht in Frage kommt, dem sei gesagt: die wenigsten Menschen können so viel Geld einfach auf den Tisch blättern. Schönheitschirurgen wissen das und bieten deshalb ihren Patienten fast immer eine Finanzierung an. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber! Auch Sie können sich den Traum von einem jüngeren Aussehen mit einem Facelift erfüllen!

Tipp: Facelifting ohne OP, Spritzen und Fremdstoffe

Facelifting – der Weg zu einem jüngeren Aussehen

Die Schönheitschirurgie hat schon Millionen von Menschen zu einem jüngeren Aussehen verholfen. Faltige Haut, hängende Augenlider, Tränensäcke und unschöne Lippen können so behandelt und korrigiert werden. Das Facelifting ist eines von Möglichkeiten welche die plastische Chirurgie uns bietet.

Das wir immer älter werden und das somit auch unsere Haut altert – das ist ein völlig normaler Prozess im Leben eines jeden Menschen. Manche Personen scheinen schneller zu altern als andere. Das liegt einfach daran, das wir alle einen unterschiedlichen Lebensstil und unterschiedliche Veranlagungen haben. Menschen die sich häufig der Sonne aussetzen, die viel in ein Solarium gehen, die rauchen und sich ungesund ernähren sind eher von den Zeichen der Hautalterung betroffen als andere. Aber irgendwann trifft es jeden: die Haut um die Augen herum bekommt Falten, tiefe Furchen entstehen auf der Stirn, Mimikfalten bilden sich um den Mund, die Augenlider hängen und es kann zu Tränensäcken und einem Doppelkinn kommen.

Viele Menschen entscheiden sich dann für ein Facelifting. Bei einem Facelift wird die gesamte Gesichtshaut gestrafft, so das hängende Partien und Falten minimiert werden oder gar ganz verschwinden. Ein Facelifting hat auch Auswirkungen auf den Hals der Patientin: dieser bekommt eine schönere Kontur und ist weniger faltig als vor der Behandlung. Ein Patient, der sich für ein Facelift entscheidet, kann nach dem Eingriff gut und gerne 10 – 15 Jahre jünger aussehen! Allerdings dauert es ca. 10 Tage, bis das „neue Gesicht“ voll zu erkennen ist, da es bei dem Eingriff zu Schwellungen und Blutergüssen kommen kann.

Bevor Sie sich für ein Facelift entscheiden, vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin bei einem Schönheitschirurgen. Dieser wird Sie unter anderem nach Ihrer Krankheitsgeschichte fragen um zu sehen, ob eine OP dieser Art für Sie in Frage kommt oder ob medizinische Gründe dagegen sprechen. Der Facharzt für plastische Chirurgie wird Sie zu Ihren Vorstellungen von einem Facelift befragen. Und er kann Ihnen anhand von Bildern zeigen, welche Ergebnisse bei Ihnen realistisch sind und von welchen Vorstellungen Sie sich eventuell verabschieden müssen.

Vor dem eigentlichen Eingriff dürfen Sie mehrere Tage nicht rauchen. Und auch die Einnahme von blutgerinnenden Medikamenten, wie um Beispiel Aspirin, muss unterbleiben. Ihr Chirurg wird Ihnen empfehlen, vor dem Facelift noch einmal Ihre Haare zu waschen – denn die Tage nach der Behandlung ist das nicht möglich. Manche Schönheitschirurgen empfehlen vorbeugend die Einnahme von Antibiotika, um eine Infektion zu verhindern. Eventuell kann es notwendig sein, einen ganz kleinen Teil der Haare am Ansatz zu rasieren.

Der eigentliche Eingriff dauert ca. 2-4 Stunden, je nachdem, ob der Patient ein volles Facelifting oder nur ein Mini-Facelifting wünscht. Der Chirurg arbeitet vom Haaransatz an der Stirn über die Linie zu den Ohrläppchen bis hin zum Haaransatz im Nacken. Dort werden überall kleine Einschnitte gemacht und die Haut und das darunter liegende Gewebe gestrafft. Manchmal wird auch noch extra Eigenfett injiziert, um die Wangen wieder zu heben oder tiefere Falten auszugleichen.

Ein Facelift wird immer stationär durchgeführt – meist in Vollnarkose. Zwei bis drei Tage nach dem Eingriff kann der Patient die Klinik wieder verlassen. Der Schönheitschirurg gibt seinen Patienten Anweisungen mit auf den Weg wie der Patient sich in der nächsten Zeit zu verhalten hat. So darf erst wieder nach ca. 10 Tagen geduscht werden. Sport und andere körperliche Aktivitäten sollten 4 Wochen warten und erst danach wieder langsam aufgenommen werden. Nach der OP trägt der Patient einen Kopfverband – dieser wird meist am zweiten postoperativen Tag entfernt. Wurde bei der OP Nahtmaterial verwendet was sich nicht von allein auflöst, so werden die Fäden etwa am 14. Tag nach dem Facelift gezogen. Bis das Gesicht so aussieht wie man es gern hätte kann es ca. zwei Wochen dauern. Bis dahin sind dann alle Schwellungen und eventuell auftretenden Blutergüsse wieder verschwunden.

Schönheitschirurgie/Facelift – wichtige Hinweise für die Zeit vor der Operation

Wir alle werden mit jedem Tag unseres Lebens älter. Das sieht man besonders deutlich an unserer Haut, speziell im Gesicht und am Hals. Wo früher Elastizität und Spannkraft vorherrschten, da sind heute Falten, hängende Wangen und hängende Augenlider. Vielleicht fühlt man sich noch gar nicht so alt, aber die Falten im Gesicht sprechen eine andere Sprache. Es kann zu Tränensäcken, einem Doppelkinn und einen so genannten „Truthahn-Hals“ kommen. Truthahn-Hals deswegen, weil überschüssige Haut am Hals an dieses Tier erinnert.

Ein Facelifting kann hier Abhilfe schaffen und Ihnen wieder zu einem jugendlich aussehenden Gesicht verhelfen. Ein bestimmtes Alter für ein Facelift gibt es nicht. Meist wird dieser operative Eingriff aus der Schönheitschirurgie bei Personen ab dem 45. Lebensjahr durchgeführt.

Wenn Sie sch für ein Facelift entscheiden, so sollten Sie vor der Behandlung einige Dinge beachten:

 

+ Ernähren Sie sich ausgewogen. Sie brauchen keine spezielle Diät – es reicht wenn Sie viel frisches Obst und Gemüse auf Ihrem Speiseplan haben. Eine gesunde Ernährung wird die Wundheilung beschleunigen und Sie werden sich schneller wieder von dem Eingriff erholen.

+ Nach der OP müssen Sie Ruhe halten. Sie dürfen sich nicht überanstrengen. Sorgen Sie daher vor, indem Sie bereits Wochen oder Tage vor der Schönheitsoperation nahrhafte Mahlzeiten vorbereiten. Es ist wie vor einer Geburt: davor haben Sie Zeit, danach nicht. Kochen Sie also vor und frieren Sie diese Mahlzeiten ein. So werden Sie nach der OP gut versorgt sein und müssen nicht selbst in der Küche stehen.

+ Sind Sie Raucher? Wenn ja, dann sollten Sie ca. 6 Wochen vor dem Facelift nicht rauchen. Auch wenn es Ihnen schwer fallen wird. Rauchen kann die Wundheilung massiv stören!

+ Medikamente die das Blut verdünnen (zum Beispiel Aspirin) dürfen Sie zwei Wochen vor der OP nicht mehr einnehmen. Wenn Sie solche Medikamente bisher einnehmen mussten, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.

+ Bei der OP selbst müssen Sie nüchtern sein. Die Nacht davor ab 24 Uhr dürfen Sie nichts mehr essen und nichts mehr trinken.

+ Achten Sie darauf, das Sie sich vor der Schönheitsoperation nicht erkälten und das Sie keinen Sonnenbrand bekommen. Meiden Sie die Sonne so gut es geht und wenn Sie sich ihr doch aussetzen müssen, dann verwenden Sie eine Sonnencreme mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor.

+ Tragen Sie bei der OP kein Make-up.

+ Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, so nehmen Sie diese am Morgen vor der Schönheitsoperation heraus.

+ Sorgen Sie dafür, das Sie nach Ihrem Klinikaufenthalt jemand nach Hause fährt. Günstig ist es, wenn Sie in den ersten Tagen nach der Schönheitsoperation eine Hilfe im Hausalt und bei der Kinderbetreuung haben. Denn Sie sollten sich mindestens eine Woche lang absolute Ruhe gönnen.


Risiken und Nebenwirkungen bei einem Facelift

Durch ein Facelift (Straffung des Gesichtes) können Sie mehrere Jahre jünger aussehen als Sie es in Wirklichkeit sind. Ein Facelifting ist eine sehr beliebte Methode in der Schönheitschirurgie, die Menschen zu einem jüngeren Aussehen verhelfen kann. Aber wie jeder andere Eingriff auch kann ein Facelift unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen und bestimmte Risiken in sich bergen.

Wichtig ist in jedem Fall, das Sie über die Risiken und Nebenwirkungen vor der Schönheitsoperation gut aufgeklärt werden. Eine gute Aufklärung können Sie auf zweierlei Arten erreichen. Zum einen über Informationen im Internet und zum anderen über ein persönliches Gespräch mit einem Schönheitschirurgen. Im Internet können Sie sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten eines Facelifts verschaffen. Hier erhalten Sie Informationen zum Verfahren selbst, zum Verhalten vor dem Eingriff und wichtige Informationen für die Zeit nach der Schönheitsoperation. Sie bekommen so auch einen groben Preisüberblick. Natürlich ersetzt das Internet nicht das Gespräch mit Ihren Schönheitschirurgen. Hier können Sie alle Ihre Fragen loswerden und der Chirurg wird Sie über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklären.

Zu den häufig auftretenden Nebenwirkungen gehören Schwellungen und Blutergüsse. Das ist völlig normal, schließlich wurden Sie am Gesicht operiert. Wenn Sie nach der OP die betreffenden Stellen gut kühlen, dann können Sie Schwellungen und Blutergüsse reduzieren. Auch ein aufrechtes Sitzen kann helfen, das Schwellungen sich nicht weiter ausbreiten.

Manchmal kommt es zu einer schlechten oder verzögerten Wundheilung, die dann meist mit einem Antibiotikum behandelt werden muss. Zum Teil klagen Patienten nach dem Facelift über Gefühlsstörungen und Taubheit im Gesicht. Auch diese Symptome sind in der Regel leicht und verschwinden binnen weniger Tage von allein wieder.

Wie jeder andere Eingriff auch birgt auch das Facelifting gewisse Risiken in sich. Zum einem betrifft das die OP selbst. Eine Narkose ist immer mit Risiken verbunden und manche Patienten vertragen diese nur sehr schlecht. Sprechen Sie mit Ihrem Schönheitschirurgen diesen Punkt bitte genau durch! Wenn der Operateur nicht genügend Erfahrung auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie hat, so kann es zu einer Überkorrektur kommen. In Folge dessen kann es passieren, dass das Gesicht des Patienten wie eine Maske erscheint. Hier sieht der Patient dann nicht mehr verjüngt, sondern einfach nur noch unnatürlich aus. Es kann in diesem Zusammenhang zu großen Spannungsgefühlen und zu Schmerzen im Gesicht kommen. Korrigiert werden kann dieses Problem dann nur durch einen erneuten chirurgischen Eingriff.

Die aufgeführten Risiken lassen sich aber fast immer vermeiden, wenn Sie einen gut ausgebildeten und erfahrenen Arzt haben. Vermeiden Sie Schönheitschirurgen die übereifrig sind und Ihnen das Blaue vom Himmel versprechen. Ein guter Schönheitschirurg sollte Ihnen immer offen und ehrlich die Möglichkeiten und die Grenzen eines Facelifts erklären.


Facelift – häufige Fragen und Antworten

Im Zusammenhang mit einem Facelift ergeben sich viele Fragen. In diesem Artikel wollen wir auf die häufigsten Fragen eingehen und eine Antwort darauf finden.

 

+ Ist Facelift gleich Facelift oder gibt es Unterschiede?

Facelift ist nicht gleich Facelift. Man unterscheidet zwischen einem kleinen Facelift und einem großen Facelift, einem Stirnlift oder einem Halslift. Bei einem großen Facelift wird das gesamte Gesicht bis hin zum Hals gestrafft und gehoben. Bei einem kleinen Facelift werden nur einzelne Areale korrigiert, wie zum Beispiel der Wangenbereich oder die Stirn. Nur ein Schönheitschirurg selbst kann Ihnen sagen, welche Methode bei Ihnen angebracht ist.

 

+ Kann man das Facelift mit anderen Korrekturen aus der Schönheitschirurgie kombinieren?

Ja, das ist möglich und wird sogar relativ häufig durchgeführt. Im Zusammenhang mit einem Facelift werden häufig Augenlidkorrekturen, Nasenkorrekturen, Lippenkorrekturen und Faltenunterspritzungen mit Botox oder mit Eigenfett durchgeführt. Eine zusätzliche Laserbehandlung kann Altersflecke minimieren. Mit einem bestimmten Peeling kann die Haut auch wieder von der Struktur her geglättet werden.

 

+ Ist ein Facelift schmerzhaft?

Ein Facelift wird meist unter Vollnarkose, seltener unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Vom Eingriff selbst werden Sie also daher nichts spüren.

 

+ Wie läuft das Facelift ab?

Zuerst werden die Haare mit einer Haube zurückgenommen. Manchmal ist es notwendig, dass wenige Haare am Haaransatz rasiert werden müssen. Der Chirurg setzt kleine Schnitte vom Haaransatz der Stirn, weiter an der Haarlinie bis zu den Ohrläppchen und von dort bis zum Haaransatz im Nacken. Überschüssige Gesichtshaut wird entfernt und eventuell wird Eigenfett zum auffüllen von Wangen oder anderen Gesichtspartien eingebracht.

 

+ Werden unschöne Narben zurückbleiben?

Das ist bei einer normalen Wundheilung unwahrscheinlich. Die Narben verlaufen im Haaransatz und sind so eigentlich nicht sichtbar.

 

+ Kann ich gleich nach der OP mein „neues“ Gesicht bewundern?

Leider nein. Etwas Geduld werden Sie schon brauchen. Nach der Schönheitsoperation werden Sie einen Kopfverband tragen. Manchmal müssen Drainagen gelegt werden, damit Blut und Wundflüssigkeit abfließen können. Nach etwa zwei Tagen wird der Verband abgenommen. Schwellungen und Blutergüssen müssen Sie in den ersten Tagen nach der OP erdulden. Aber die Wundheilung wird von Tag zu Tag besser und nach ca. 2-3 Wochen können Sie das volle Ergebnis der Schönheitsoperation sehen.

 

+ Was kostet ein Facelift? Gibt es Möglichkeiten zur Finanzierung?

Die Kosten für ein Facelift variieren, je nach dem wie hoch der Aufwand ist. Ein kleines Facelift ist „schon“ ab ca. 2500 Euro zu haben – für ein volles Facelift müssen Sie bis zu 8.000 Euro einrechnen. Ja, eine Finanzierung ist bei den meisten Schönheitschirurgen möglich. Die Konditionen besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

 

+ Welche Nebenwirkungen können bei einem Facelift auftreten?

Bei einem Facelift kann es zu Schwellungen, Blutergüssen und zu Schmerzen kommen. Ein Spannungsgefühl und leichte Taubheitsgefühle im Gesicht kommen ebenfalls recht häufig vor. Diese Symptome sind in der Regel innerhalb der nächsten Tage verschwunden. Manchmal kommt es zu Infektionen – diese werden dann mit einem passenden Antibiotikum behandelt. Wundheilungsstörungen sind recht selten. Das Risiko dafür lässt sich minimieren, wenn Sie als Raucher 6 Wochen vor und mindestens 6 Wochen nach der Schönheitsoperation auf den blauen Dunst verzichten.

Wenn die Falten im Gesicht sehr zeitig einsetzen oder das Alter „zuschlägt“, denken nicht wenige Menschen über ein Facelifting nach. Promis aus Film und Fernsehen machen es vor, wie jung ein Mensch mit einem frisch „überholten“ Gesicht aussehen kann. In der plastischen Chirurgie gehört das Facelifting zu den alltäglichen Eingriffen. Dabei wird die Haut gestrafft, was meist an einer kleinen Narbe hinter den Ohren oder am Haaransicht ersichtlich bleibt.

Schönheitsoperationen in Thailand - mit Destination Beauty bietet Ihnen drei wichtige Grundlagen für Schönheitsbehandlungen im Ausland: Preis, Qualität und Sicherheit. Schönheitsoperationen in Bangkok Thailand waren noch nie so spannend und sicher.


Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Melanie Hecht, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com