Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Hauterneuerung anfordern

Cellulitebehandlung - Cellulite entfernen mit Cellulite-Massage und Gel






Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Cellulitebehandlung - Cellulite entfernen mit Cellulite-Massage und Gel

Etwa 95 Prozent aller Frauen müssen sich früher oder später mit dem Thema Cellulite auseinandersetzen. Immer wieder kursiert der Irrglaube, das Cellulite nur Frauen mit Übergewicht betrifft. Das ist einfach nur falsch. Selbst schlanke und athletische Frauen müssen sich mit diesen ungeliebten Dellen befassen. In Wirklichkeit entsteht Cellulite durch eine Bindegewebsschwäche. Sie kann genetisch bedingt sein und/oder durch den Lebensstil beeinflusst werden.

Cellulitebehandlung

Bevor Sie sich entscheiden, von kosmetischer Hinsicht her etwas gegen Ihre Cellulite zu unternehmen, sollten Sie verschiedene Aspekte darüber in Betracht ziehen. Die verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung, die eventuell auftretenden Nebenwirkungen und natürlich auch die Gesamtkosten müssen überdacht werden. Sprechen Sie über all diese Punkte mit Ihrem behandelnden Arzt oder mit Ihrer Kosmetikerin. Informieren Sie sich auch vorab über die Kosten, mit denen Sie rechnen müssen.

 

Kosten der Cellulite-Behandlung

Die durchschnittlichen Kosten für eine Cellulite-Behandlung liegen bei ca. 120 Euro pro Sitzung. Je nach Wohnort, der Erfahrung Ihres Arztes und je nach Ausprägung Ihrer Cellulite können die Kosten stark variieren.

 

Endermologie-Behandlungen kosten meist zwischen 70 Euro und 100 Euro pro Sitzung. Die meisten Menschen benötigen etwa 8-10 Behandlungen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Sie müssen jedoch auch die Möglichkeit in Betracht ziehen das die Behandlungen nicht zu dem gewünschten Ergebnis führen, was Ihnen vorschwebt. Gelegentlich kann es sein, dass eine Behandlung auch wiederholt werden muss, um die Wirkung aufrecht zu erhalten.

Die Mesotherapie ist eine andere Möglichkeit der Behandlung, bei der eine Mischung von Substanzen eingespritzt wird um so die Areale mit Fett zu unterbrechen und die Blutzirkulation anzuheben. Die tatsächlichen Kosten für diese Methode können ebenfalls stark variieren, da jeder Patient anders ist und daher auch eine andere Anzahl an Einspritzungen notwendig werden kann. Zwischen 150 Euro und 600 Euro kann diese Behandlung kosten.

Um die Gesamtkosten zu erfahren, die auf Sie zu kommen werden, erfragen Sie bitte bei Ihren Arzt auch eventuelle Nebengebühren wie Kosten für eine örtliche Betäubung oder Kosten für die Nachsorge-Behandlungen. Nehmen Sie sich Zeit, informieren Sie sich gründlich und vergleichen Sie auch ruhig die Kosten der verschiedenen Anbieter.

Die Bezahlung für Ihre Cellulitebehandlung

Sie können natürlich die Behandlung bar bezahlen oder mit Ihrer Kreditkarte. Viele Menschen haben aber nicht das Geld, um es gleich auf den Tisch zu legen. Daher bieten viele Ärzte auch eine Ratenzahlung an. Überlegen Sie sich gut, welche Cellulites-Behandlung für Sie in Frage kommt und wie es um Ihre finanziellen Mittel steht. Entscheiden Sie sich dann für eine Zahlungsmöglichkeit.

 

Wichtige Informationen über Cellulites-Behandlungen

Cellulitis kann in jedem Alter auftreten. Auch sind beiweiten nicht nur die Frauen von diesem Problem betroffen – nein, auch die Männer können damit belastet sein. Es ist auch ziemlich falsch wenn man meint, das Cellulite nur Menschen betrifft, die übergewichtig sind. In der Tat kämpfen viele Menschen mit diesem Problem, egal wie viele Kilos sie auf die Waage bringen. Vor schlanken Personen macht Cellulite genauso wenig Halt wie vor kräftigeren Personen. Faktoren welche die Cellulite beeinflussen können unter anderen der Lebensstil, das Alter und die genetische Geschichte sein. Es wird geschätzt, dass etwa 95 Prozent aller Frauen in ihren Leben mit Cellulite zu tun haben.

Welche Ursachen hat die Cellulite? Cellulite ist eine Bindegewebsschwäche. Die Haut verliert nach und nach an Elastizität und wird so runzeliger. Se bekommt Grübchen – das typische sichtbare Anzeichen der Cellulite. Durch eine entsprechende Diät oder spezielle gymnastische Übungen kann man manchmal der Cellulite zu Leibe rücken. Aber in den meisten Fällen spricht sie darauf gar nicht an. Aus diesem Grund wurden Methoden entwickelt, um den Patienten zu helfen sein Problem in den Griff zu bekommen. Es gibt viele Cremes und Gels auf dem Markt die alle eine Verminderung der Cellulite versprechen. Oft sind diese freiverkäuflichen Mittel aber nicht sehr wirksam. Für viele Patienten ist daher die Schönheitschirurgie der beste Weg der Cellulite den Garaus zu machen.

Die Mesotherapie

Die Mesotherapie ist eine relativ neue Methode in der Cellulite-Behandlung. Dabei werden Substanzen in das Fettgewebe injiziert. Diese Substanzen enthalten normalerweise eine Vielzahl von Vitaminen, Aminosäuren und andere Medikamente, um unerwünschtes Fett zu reduzieren und um die Blutzirkulation in diesen Gebieten zu erhöhen.

Die Endermologie

Die Endermologie ist eine andere Technik, welche ebenfalls hilft die Cellulite zu vermindern. Sie ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Dieses Verfahren wurde um 1970 herum in Frankreich entwickelt, wurde aber erst 1990 in den USA eingesetzt. Bei dieser Technik wird ein Vakuumgerät verwendet. Durch das ansaugen und den damit verbundenen Druck wird das Fett gelöst und die Blutzirkulation erhöht. Jede Sitzung dauert zwischen 30 und 40 Minuten. Es sind normalerweise mehrere Behandlungen notwendig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Das Fettabsaugen

Das Fettabsaugen kann auch eine wirksame Technik sein um die Cellulite zu vermindern. Das Fett wird von den betroffenen Gebieten des Körpers abgesaugt und so kann der Chirurg den Körper glätten und formen und die äußeren Anzeichen der Cellulite werden so gemindert. Jedoch ist das Fettabsaugen auch eine der invasivsten Methoden der Cellulite-Behandlung.

Bedenken Sie immer, mit Ihrem Arzt ein ausführliches Gespräch über Ihre Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Cellulite-Behandlung zu sprechen. Er kann Ihnen alle Ihre Fragen beantworten und gemeinsam entscheiden Sie, welche Methode für Sie speziell in Frage kommt.

Die Vorteile einer Cellulite-Behandlung

Cellulite ist kein großes Gesundheitsproblem. Aber viele Frauen und Männer fühlen sich dadurch einfach nicht wohl und in ihrem Selbstbewusstsein eingeschränkt. Die erfolgreiche Behandlung der Cellulite kann auch Ihnen wieder mehr Selbstwertgefühl schenken und Ihr Äußeres verbessern.

Viele Techniken, die helfen die Cellulite in den Griff zu bekommen, sind nicht aufwendig und bei vielen brauchen die Patienten auch keine Anästhesie.

 

Wirksame Kräuter im Kampf gegen die Cellulite

Cellulite – welche Frau kämpft nicht mit den unschönen Dellen an Oberschenkeln und Po. Noch immer herrscht die Meinung, dass nur kräftige Frauen unter Cellulite leiden. Doch das ist falsch. Sieht man sich im Schwimmbad einmal genauer um, so sieht man, dass selbst sehr schlanke Frauen diese kleinen Dellen haben. Zum Glück stellt uns die Natur hier Kräuter zur Verfügung, welche die Cellulite mildern können.

 

Rosskastanie

Rosskastanie wirkt entzündungshemmend. Sie fördert den Blutfluss und den Abtransport von Schlackstoffen. Verantwortlich hierfür sind die in der Rosskastanie enthaltenen Aescine. Produkte mit Rosskastanie pflegen die Haut optimal und lassen sie optisch glatter und geschmeidiger aussehen.

 

Traubensamen-Extrakt

Traubensamen-Extrakt stärkt die Fasern der Collagen. Es wirkt wie ein Antioxidationsmittel und hilft, das Gewebe elastischer zu machen. Kleine Adern und Lymphe werden durch Traubensamen-Extrakt gestärkt und wirken so einer Cellulite entgegen.

 

Ginkgo

Ginko wirkt ebenfalls wie ein Antioxidationsmittel und verbessert den Blutfluss sowie den Abtransport von Schlacken.

 

Seetang

Seetang enthält sehr viel Jod. Jod verbessert den Stoffwechsel und hilft dem Körper mehr Kalorien zu verbrennen. Seetang enthält auch einen ganz besonderen Pflanzenschleim, der Flüssigkeitseinlagerungen verhindern kann. Häufig kommt Seetang bei Körperpackungen gegen Cellulite zum Einsatz.

 

Grüner Tee

Grüner Tee wirkt ebenfalls wie ein Antioxidationsmittel und weißt blutverdünnende Eigenschaften auf. Man sollte mindestens eine Tasse grünen Tee jeden Tag trinken.

 

Löwenzahn

Löwenzahn erhöht die Fähigkeit der Leber, Abfallprodukte und Toxine zu verarbeiten. Auch die Arbeit der Nieren wird durch Löwenzahn positiv beeinflusst. Löwenzahnblätter können Sie frisch als Salat verwenden oder wie Spinat kochen. Zudem ist es sinnvoll, jeden Tag eine Tasse Löwenzahn-Tee zu sich zu nehmen.

Manche dieser Kräuter, wie der Löwenzahn oder der Seetang, können frisch verwendet werden. Ginkgo, Traubensamen-Kerne und Rosskastien-Extrakte werden dagegen meist in Lotionen oder Cremes verarbeitet. Manche Anti-Cellulite-Mittel erhalten auch einen Mix aus verschiedenen Kräutern. Produkte gegen Cellulite erhalten Sie in Ihrer Apotheke oder in Ihrem Drogeriemarkt. Anti-Cellulite-Produkte können Sie natürlich auch ganz bequem über das Internet bestellen.


So sagen Sie der Cellulite den Kampf an!

Viele Frauen leiden unter Cellulite. Und – man denkt es kaum – auch einige Männer sind davon betroffen. Trotzdem ist Cellulite vorrangig ein typisches weibliches Problem. Cellulite macht vor keiner Altersgruppe halt und ist ein weit verbreiteter Schönheits-Makel.

Was ist aber Cellulite eigentlich? Nun, Cellulite äußert sich in unschönen Dellen an der Haut von Beinen und Po. Sie entsteht durch eine Schwächung des Bindegewebes. Da Frauen ein anderes Bindegewebe haben als Männer sind diese häufiger betroffen. Durch die andere Struktur des weiblichen Bindegewebes lagern sich hier mehr Schlackenstoffe und Toxine ein.

 

Was können Sie nun ganz konkret gegen das Auftreten der Cellulite-Dellen unternehmen?

 

# 1. Ernährung

Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung können Sie der Cellulite den Kampf ansagen. Denn wenn das Bindegewebe genügend Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine eingelagert hat, so bleibt die Haut elastisch und meist ohne Dellen. Aber Schlackenstoffe und Toxine können das ausgeklügelte System des Bindegewebes stören. Achten Sie daher bei Ihrer Ernährung auf eine Reduzierung der tierischen Eiweiße und auf eine Reduzierung des Zuckers. Essen Sie stattdessen viel Frischkost wie rohes Obst und Gemüse. Meiden Sie stark verarbeitete Lebensmittel und zu fette Speisen. Achten Sie auch auf Ihren Flüssigkeitshaushalt. Trinken Sie jeden Tag mindestens 2,5 Liter Wasser. So kann Ihr Körper Abfallprodukte besser aus Ihrem Körper schwemmen.

 

# 2. Bewegung

Wir alle bewegen uns viel zu wenig. Wenn Sie Ihre Cellulite vermindern wollen, so machen Sie am besten mehrmals wöchentlich ca. 30 min Sport. Körperliche Betätigung hilft dem Körper beim Abtransport der Schlacken, der gesamte Stoffwechsel kommt besser in Schwung und die Lymphtätigkeit wird deutlich verbessert. Am besten geeignet sind Ausdauersportarten wie Walking, Nordic Walking und Jogging. Auch Radfahren und im Winter Skilanglauf sind optimale Sportarten im Kampf gegen die Cellulite.

 

# 3. Massagen

Massagen können sehr wohltuend und entspannend sein. Spezielle Massagen des Bindegewebes verbessern den Lymphfluss und somit den Abtransport von Schlackenstoffen. Besonders geeignet zur Behandlung von Cellulite sind Bürstenmassagen mit der Anti-Cellulite-Bürste. Massieren Sie am besten die betroffenen Areale zweimal täglich ca. 10 Minuten lang.

 

# 4. Lotionen und Cremes

Der Markt bietet eine reiche Auswahl an verschiedenen Anti-Cellulite-Produkten. Diese sind niemals die Wundermittel schlechthin, sondern können die Cellulite-Behandlung höchstens unterstützen. Produkte mit Rosskastanie, Ginkgo oder Löwenzahn kurbeln den Stoffwechsel an und pflegen dabei die Haut.


Mehr zum Thema lesen Sie hier: plastische Chirurgie | Schönheitschirurgie

Was ist Cellulite?

Cellulite sind Dellen an den Oberschenkeln und am Po. Auf Grund des besonderen Bindegewebes von Frauen ist Cellulite fast ausschließlich ein weibliches Problem. Ca. 80 – 90 Prozent aller Frauen leiden unter diesen unschönen Knubbelchen und geben jedes Jahr hunderte Euros für die Behandlung der Cellulite aus. Ältere Frauen sind von Cellulite wesentlich häufiger betroffen als jüngere Frauen. Cellulite ist zwar fast nur ein weibliches Problem – trotzdem sind hier und da auch Männer davon betroffen.

Das Bindegewebe von Frauen ist anders aufgebaut als das Bindegewebe von Männern. Frauen haben eine Lederhaut, welche deutlich elastischer ist als die von Männern. Bei Frauen lagern sich viel mehr Fettzellen im Bindegewebe ein als bei den Herren der Schöpfung. Kollagenfasern dienen der Reißfestigkeit des Gewebes. Beim Mann sind diese Kollagenfasern wie ein Netz ausgebildet, während bei der Frau diese Fasern nebeneinander liegen. Fett kann sich so besser an die Oberfläche drängen. Wir sehen das dann als Dellen und Knubbelchen an Oberschenkel und Po.

Cellulite bekommen schlanke Frauen genauso wie Frauen mit einer großen Kleidergröße. Die unschönen Dellen sind aber ein rein ästhetisches Problem und haben keine Auswirkungen auf die Gesundheit der betroffenen Personen.

Immer wieder hört man davon, dass Frauen unter einer „Zellulitis“ leiden. Diese Bezeichnung ist in der Umgangssprache vertreten – aber sie ist nicht korrekt. In der Medizin bezeichnet die Endung „itis“ einen entzündlichen Prozess. Das trifft auf die Cellulite nicht zu. Hier ist nichts entzündet oder gereizt – die Dellen sind einzig und allein auf die besondere Struktur des Bindegewebes zurückzuführen. In der Umgangssprache gibt es noch eine weitere Bezeichnung für die Cellulite: Orangenhaut. Der Begriff Orangenhaut ist bei der Cellulite sehr passend, da sich, genau wie bei einer Orange, auf der Haut diese kleinen Dellen und Knubbel bilden.

Alles über Fitness auf FIT FOR FUN - FIT FOR FUN bringt Ihre Fitness mit den richtige Workouts und besten Trainingsplänen in Bestform.

Die Cellulite wird in drei Stufen eingeteilt.

  1. Stufe: kneift man die Haut zusammen, so sind Dellen deutlich sichtbar

  2. Stufe: auch ohne Kneiftest sieht man die Dellen im Stehen, aber nicht im Liegen

  3. Stufe: die Dellen sind auch beim Liegen schon sichtbar

Durch eine gesunde Ernährung (oder eine passende Diät), durch ausreichend Bewegung und durch Massagen lässt sich die Cellulite mindern. Diverse Cremes und Lotionen versprechen oft nur das blaue vom Himmel, kosten viel Geld und doch erreicht man am Ende nicht das Ergebnis, was man sich gewünscht hat. Cremes und Lotionen zur Cellulite-Behandlung können allenfalls die Durchblutung und den Stoffwechsel erhöhen. Somit können Schlackenstoffe besser abtransportiert werden und die Cellulite wird etwas gemildert. Das völlige verschwinden der unschönen Dellen kann so aber nicht erreicht werden. Also: seien Sie realistisch wenn Sie Produkte zur Behandlung der Cellulite anwenden.

Die meisten Frauen müssen sich irgendwann in ihrem Leben mit Cellulite auseinander setzen. Dabei treffen die unschönen Dellen an den Beinen und am Po, teilweise auch am Bauch, sogar schlanke Frauen. Nicht immer ist es mit mehr Bewegung und einer Umstellung der Ernährung also getan. Dann müssen andere Maßnahmen her, wie die Endermologie, bei der mit Hilfe einer Vakuumpumpe das Gewebe angesaugt und so die Durchblutung erhöht wird. Auch das Fettabsaugen oder das Einspritzen von Aminosäuren und Vitaminen in die Fettzellen kann gewinnbringend sein.



 

Schwerpunkte: Schönheitschirurgie, Schönheitsoperation, Cellulitis, Cellulite, Orangenhaut, Oberschenkel,
Körperfett, Fettzellen, Massage, Endermologie, Gewebeschicht

Lesetipp: Cellulitis | Orangenhaut

Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Michael Schindler, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com